zur Navigation springen
Der Prignitzer

23. September 2017 | 22:06 Uhr

Bus statt Bahn : Prignitz-Express fährt nicht

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Probleme mit Dieseltriebwagen sind der Grund

von
erstellt am 07.Feb.2017 | 11:45 Uhr

Bahnreisende zwischen Wittenberge und Wittstock müssen sich offensichtlich für Wochen auf einen Ersatzverkehr mit Bussen einstellen. Die DB Regio Nordost hat einen Teil ihrer Dieseltriebzüge der Baureihe VT 646 vorübergehend aus dem Verkehr gezogen, bestätigte das Unternehmen in seiner gestrigen Presseerklärung. Eine Erstinformation hatte es bereits am Wochenende gegeben, wir berichteten gestern.

Grund für die Entscheidung sind Probleme im Motorblock. Innerhalb weniger Tage war in zwei Fahrzeugen eine Rauchentwicklung aufgetreten, deren Ursache unklar ist. Deshalb unterzieht das Unternehmen auch andere Triebzüge der Baureihe vorsorglich einer umfassenden Sonderuntersuchung, teilte DB Regio Nordost mit.

Die Streckenabschnitte Wittenberge – Wittstock und Hennigsdorf – Berlin-Spandau werden bis voraussichtlich 26. Februar durch Busse bedient. „Wir arbeiten mit Hochdruck daran, noch im Verlauf des Monats übergangsweise eine Lösung mit anderen geeigneten Triebzügen zu finden. Die Gespräche dazu laufen“, sagte Marketingleiter Jörg Werner.

Der Bestand an den VT 646 Triebwagen soll ohnehin reduziert werden. Bereits zum Fahrplanwechsel im Dezember kamen die ersten modernisierten Triebzüge des Typs LINT41 im „Prignitz-Netz“ zum Einsatz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen