Bad Wilsnack : Poststelle verlässt den Bahnhof

25bm4030
Foto:

Neuer Standort ab 16. Januar gefunden. Stadt ist nach derzeitiger Lage für acht Tage ohne Anlaufstelle

von
27. Dezember 2017, 21:00 Uhr

Noch bis zum 8. Januar wird die Poststelle im Bahnhofsquartier existieren, danach ist dort nach aktuellem Stand Schluss. „Die APG als Trägerin des Bahnhofsquartiers hat diese Entscheidung getroffen und gekündigt“, so Bürgermeister Hans-Dieter Spielmann auf der Stadtverordnetenversammlung.

Seit Sommer 2016 befindet sich die Post im Bahnhof. Zum Kündigungsgrund wollte sich die Agrarproduktivgenossenschaft Abbendorf (APG) gegenüber dem „Prignitzer“ nicht äußern. Nach Informationen dieser Zeitung soll es aber Personalprobleme bei der Poststelle gegeben haben. Die Situation sei nicht so einfach gewesen, gibt Bad Wilsnacks Bürgermeister zu. „Die Kündigung seitens der APG kam für mich nicht ganz überraschend. Die Mitarbeiter der Touristinfo haben sich auch um die Poststelle gekümmert. Das war eine Zusatzbelastung, sie konnten sich nicht völlig auf ihre Arbeit konzentrieren.“

Die gute Nachricht: Am 16. Januar soll eine neue Partnerfiliale der Post in der Zimmerstraße 2 (Baustoffhandel) öffnen. Allerdings bedeutet das auch, dass die Stadt nach derzeitigem Stand zwischen dem 8. und dem 16. Januar ohne eine Anlaufstelle auskommen muss. „Wir sind dabei, das zu klären. Die APG hat zugesagt, dass es eigentlich keinen Leerlauf geben soll“, sagt Spielmann. Sollte es doch zu einer Vakanz kommen, betont Post-Sprecherin Tina Birke, dass die Kunden in der Zwischenzeit auf die Partnerfilialen und Paketshops in der Umgebung ausweichen könnten. „Darüber hinaus können die Kunden generell Einschreiben-, Brief-, Päckchen- und Paketmarken bei ihrem Zusteller kaufen und ihm auch Briefe, Päckchen und Pakete mitgeben.“ Außerdem gebe es noch Brief- und Paketmarken im Onlineshop.

Auch die Post hüllt sich zum Kündigungsgrund im Bahnhofsquartier in Schweigen. „Nachdem unser bisheriger Partner entschieden hat, sein Hauptgeschäft zu schließen, fallen damit auch die Postdienstleistungen weg. Wir haben nach einem neuen Partner gesucht“, so Post-Sprecherin Tina Birke. Der ist nun gefunden, „darüber bin ich sehr froh. Es wäre nicht schön, wenn ein Kurort wie Bad Wilsnack keine Post mehr hätte“, sagt Hans-Dieter Spielmann auch mit Blick auf die Übernachtungsgäste in der Stadt.

Die neue Poststelle soll Montag bis Freitag von 7.30 bis 17.30 Uhr, Samstag von 8 bis 12 Uhr geöffnet sein.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen