zur Navigation springen
Der Prignitzer

17. November 2017 | 18:55 Uhr

Pollo lädt zu Dampffahrtagen ein

vom

svz.de von
erstellt am 01.Nov.2013 | 07:07 Uhr

Lindenberg | Der Pollo schnauft an diesem Wochenende wieder durch die Prignitz. Erstmals gibt es auch im Herbst Dampffahrtage bei den Prignitzer Kleinbahnern. Eine Dampflok der Sächsischen 4k-Reihe, die über die Sommermonate auf Rügen eingesetzt war und nun wieder in die sächsische Heimat gebracht wird, macht in Lindenberg noch einmal einen Zwischenhalt. "Wir wollen uns mit den Dampffahrtagen bei den vielen Besuchern bedanken, die in diesem Jahr im Mai zu unserem 20-jährigen Vereinsjubiläum nach Lindenberg gekommen sind", sagt Rainer Knurbien vom Kleinbahnverein in Lindenberg.

Am Rande der Fahrtage wurde auch ein neuer Infopunkt eingeweiht. Ein kleiner Güterwagen, der auf einige kurze Schienen gestellt wurde, steht an historischer Stelle. Genau dort, wo einst der Knotenpunkt des Prignitzer Kleinbahnnetzes war. Wie es früher in den 50er und 60er Jahren hier in Lindenberg aussah, wie die Streckenführung war und wie sich das Leben mit der Kleinbahn veränderte, zeigen jetzt verschiedene Schautafeln. "Unser Kleinbahnmuseum ist leider nicht ständig besetzt. Mit diesem Info-Punkt wollen wir den Besuchern, die unter der Woche hier herkommen, ob mit dem Auto oder mit dem Fahrrad, die Möglichkeit geben, sich zu informieren", sagt Knurbien. Der Infopunkt wurde durch die Jugend- und Kulturstiftung der Sparkasse Prignitz mit 2500 Euro gefördert. "Ohne diesen Zuschuss hätten wir diese Idee wohl kaum umsetzen können", sagt Knurbien.

Die letzten schönen Herbsttage nutzten unterdessen viele Gäste aus nah und fern, um mit dem Pollo und der Dampflok durch die herbstliche Prignitz zu fahren. Mit etwa zehn Kilometern pro Stunde zuckelt der kleine Zug mit den restaurierten Personenwagen durch den Herbstwald. Ein besonderer Leckerbissen waren auch dieses Mal wieder die Güterzugfahrten für die Fotografen, die nun ein landschaftlich ganz anderes Bild bekommen. Denn sonst fährt der Pollo unter Dampf im Frühjahr durch blühende Rapsfelder. Höhepunkt der Dampffahrtage war die Nachtsonderfahrt mit Fackelzug und Lagerfeuer am Pollobahnhof. Für die Kleinbahner neigt sich die Saison nun dem Ende. Ein letzter Höhepunkt im Jahr werden noch einmal die Nikolausfahrtage sein, die vor allem für die jüngsten immer enorm spannend sind, wenn es kleine Geschenke vom Nikolaus im Pollowagen gibt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen