Blüthen : Pfarrhaus wird auch akustisch erlebbar

von
20. August 2019, 08:46 Uhr

„Wir wollen unsere Neuerungen vorstellen“, sagt Hans-Ulrich Wolf, der beim Projekt Landpfarrhausmuseum Blüthen seit 2007 federführend ist. Dank einer Zuwendung durch das Kulturministerium des Landes konnten zwei Toninstallationen angeschafft werden. „Die Fülle des Wohllauts“ zeichnet einen Sommertag im Pfarrhaus 1958 auf, während der Pastor doch eigentlich Stille zur Abfassung seiner Predigt benötigt. Die zweite Toninstallation erinnert in Lyrik des 19. Jahrhunderts an das Leben der Pfarrfrauen, wie Wolf informiert. Eine weitere neue Anschaffung ist ein Klavier für die „Guten Stube“, das mit Unterstützung der Sparkasse erworben werden konnte. Zur Vorstellung dieser Neuerungen sind alle herzlich am Freitag um 14 Uhr nach Blüthen eingeladen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen