Made in Germany und „Hergestellt in Perleberg“ : Perleberger Firma Marktführer

Auch dieser riesige Flyer ist Marke Eigenbau, ist von Gordon Wudke (l.) und Levent Motuk zu erfahren. Übrigens, das jüngstes Kind der Perleberger Firma ist das Hunde-Eis, wir berichteten.
Auch dieser riesige Flyer ist Marke Eigenbau, ist von Gordon Wudke (l.) und Levent Motuk zu erfahren. Übrigens, das jüngstes Kind der Perleberger Firma ist das Hunde-Eis, wir berichteten.

Made in Germany und „Hergestellt in Perleberg“ so das Label der K&K Petfood GmbH, deren Frostfutter für Hunde europaweit gelistet wird

23-11368046_23-66107915_1416392335.JPG von
17. August 2015, 22:00 Uhr

Seit gut einem Monat ist Frostfutter Perleberg der K&K Petfood GmbH in diesem Bereich Marktführer in Deutschland.

Alles begann mit dem Rinderschlachthof, den Thomas Telaar 2002 kaufte. Nur Tiere mit Qualitätssiegel werden in dem inzwischen letzten Rinderschlachthof Brandenburgs geschlachtet. „Anfallende Nebenprodukte, wie Nieren, Pansen und dergleichen, dürfen aber nicht als Lebensmittel deklariert werden“, erläutert Gordon Wudke, Kundenberater und zuständig für Ein- und Verkauf sowie Vertrieb in dem Unternehmen. So wurden jene gesammelt, tiefgefroren und an Hundefutterproduzenten verkauft. Bis eben zu jenem Tag, wo sich die Perleberger sagten, man könne kleine Positionen auch selbst übers Internet vermarkten.

Aus anfänglich 3000 Kilogramm tiefgefrorenes Hundefutter, die im Monat hergestellt wurden, sind heute zwölf bis 15 Tonnen täglich geworden, aus 20 Produkten inzwischen 200, die man noch dazu in unterschiedlichen Verpackungsgrößen selbst vermarktet.

Im vergangenen Jahr kaufte Inhaber Thomas Telaar das Areal in der Feldstraße, wo Aldi und Extra früher ihr Domizil hatten. Verpackung und Versandt des Frostfutters für Vierbeiner fanden hier ihren Platz, sprich ein Logistikzentrum und Internethandel entstanden und damit auch zusätzliche Arbeitsplätze. Inzwischen ist auch dieses Areal schon zu klein geworden. „Wir möchten gern weiter ausbauen und damit auch weitere Arbeitsplätze schaffen. Denn aus den anfangs vier Mitarbeitern in diesem Bereich sind heute knapp 50 geworden“, so Levent Motuk, externer Berater für Öffentlichkeitsarbeit. Über das Wo und Wie sei man mit der Stadt bereits im Gespräch.

Inzwischen hat Europa das Perleberger Unternehmen entdeckt und gelistet. Petfood geht in speziell dafür gefertigten Verpackungseinrichtungen, die übrigens zusätzlich mit Trockeneis aus eigener Produktion gekühlt werden, per DPD von Perleberg aus auf Reisen unter anderem nach Italien, Dänemark, Holland, Spanien, Frankreich und Ungarn. „Wir haben beispielsweise montags eine Sendung losgeschickt, donnerstags war sie tiefgekühlt in Rom“, berichtet der Marketingchef.

Und als Referenz an die Stadt und die Region steht auf dem Firmenlabel nicht nur Made in Germany, sondern auch „Hergestellt in Perleberg“.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen