zur Navigation springen
Der Prignitzer

11. Dezember 2017 | 12:22 Uhr

Per Mausklick zum Rumänisch lernen

vom

svz.de von
erstellt am 15.Aug.2013 | 09:25 Uhr

Prignitz | Nicht nur mit einem neuen Kursprogramm meldet sich die Kreisvolkshochschule(KVHS) aus der Sommerpause zurück. "Bei uns gibt es noch mehr Änderungen", informiert Schulleiterin Simone Döring. So ist es ab jetzt möglich, sich über die Internetseite der KVHS in Kurse einzubuchen. Bisher werde die Online-Variante rege genutzt, "es liegen schon rund 30 Anmeldungen vor", so Simone Döring. Eine zweite Neuerung: Für das Schuljahr 2013/2014 erhält jeder Haushalt nicht mehr ein Programmheft, sondern zwei. Warum, erklärt die Schulleiterin: "Sobald die Broschüre ’raus ist, klingelt bei uns das Telefon pausenlos, ein paar Tage später werden es dann immer weniger Anrufe, bis kaum noch Anfragen kommen. Deshalb haben wir uns entschieden, ab sofort für jedes Schulhalbjahr ein Heft herauszubringen, das dann im A4- und nicht wie sonst im A5-Format erscheint."

Die Liste der angebotenen Sprachkurse wird in diesem Schuljahr durch die osteuropäischen Sprachen Rumänisch und Bulgarisch erweitert. Die Nachfrage ist hier leider nur gering: "Bis jetzt gibt es jeweils nur einen Interessenten." Dass die Sprachen trotzdem zum Angebot gehören, ist der Dozentin, einer gebürtigen Rumänin, zu verdanken. "Sie hat im vorigen Jahr den Einbürgerungstest bei uns gemacht und fragte daraufhin, ob Interesse an Rumänisch und Bulgarisch besteht", sagt Simone Döring, die froh ist, wenn sich neue Dozenten von allein finden. Denn daran scheitert häufig die Umsetzung neuer Kursideen. "Ich hatte zum Beispiel schon häufig Anfragen nach einem Bauchtanzkurs, finde dafür aber keine Lehrerin", bedauert die Schulleiterin. Aus diesem Grund muss künftig auch Italienisch wegfallen, da beide Dozentinnen nicht mehr zur Verfügung stehen.

Eine Bereicherung ist ein sprachbegabter Dozent, der gleich fünf Lehrgänge anbietet: Die sehr beliebten und schnell ausgebuchten Kurse für Englisch und Spanisch, aber auch die exotischen Sprachen Japanisch, Chinesisch und Koreanisch. "Ob diese Kurse zustande kommen, wird sich zeigen. Bisher gibt es auch hier nur wenig Anmeldungen." Mindestens sechs Teilnehmer sollte ein Kurs umfassen, damit dieser stattfinden kann.

Am beliebtesten ist nach wie vor der Bereich Gesundheit. "Die Yogakurse sind schon komplett ausgebucht", erklärt Simone Döring. Auch stark nachgefragt seien Wirbelsäulengymnastik, Chi Gong und Muskeltraining. "Hier gibt es nur noch wenige Plätze." Neu im Angebot sind zwei Computerkurse, die sich mit dem Programm OpenOffice sowie mit dem Erstellen von Webseiten beschäftigen, ein Lehrgang in Aquarellmalerei sowie ein Kurs zum Thema "Fotobuch erstellen" mit Fotograf Jens Wegner. "Gerade, wenn es auf die Weihnachtszeit zugeht, sind kreative Kurse beliebt", so Simone Döring. In diese Kategorie fallen auch "Kürbisse herbstlich gestalten" und "Adventsgestecke". Bei beliebten Kursen könne das Angebot auch während des Schuljahres erweitert werden.

Für das nächste Schulhalbjahr sind schon neue Angebote in Planung. "Dabei sein wird auf jeden Fall ein Kurs zum Thema Tablet-PC", blickt Simone Döring voraus. Das Arbeiten mit den handlichen Computern erfreut sich unter Prignitzern immer größerer Beliebtheit - ein Trend, dem sich nun auch die Kreisvolkshochschule annimmt. "Wir versuchen immer, mit der Zeit zu gehen", sagt Simone Döring. "Deshalb ändern wir laufend unsere Angebote, passen uns den aktuellen Interessen an."

Durchschnittlich bietet die KVHS Prignitz mehr als 250 Kurse an. 2012 nutzten rund 2400 Teilnehmer die Offerten. Mehr Informationen zum Kursprogramm gibt es im Internet unter www.landkreis-prignitz.de/kreisvolkshochschule.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen