Perleberger Kneipennacht : Party bei Glühwein und heißen Klängen

dsc_1528
1 von 5

Zehn Perleberger Gastronomen sorgten vor und in ihren Häusern für Stimmung, heiße Rhythmen und wärmende Getränke

von
02. Mai 2017, 12:00 Uhr

Je später der Abend, um so voller die Gaststätten und Straßen. Doch bereits mit Glockenschlag 19.30 Uhr erwacht am Sonntag in der Perleberger Innenstadt das Leben. Vor den Häusern, die bei der Kneipennacht dabei sind, bilden sich zeitweise richtige Schlangen, die auf ihre grünen Einlassbändchen warten. „Der Anblick freut einen“, sagt Jürgen Kiefer vom Stadt Magdeburg. Und offensichtlich ziehe die Kneipennacht nicht nur die Perleberger in die Innenstadt. Ein Gast aus Kyritz, der vom Stadtkern fasziniert sei, nutze die Kneipennacht, um beides zu erleben, berichtet der Gastronom. Als positiv empfindet Kiefer zudem, dass mit dem wenige Meter entfernten Jamboree eine weitere Gaststätte in diesem Bereich der Wittenberger Straße bei der Kneipennacht dabei ist.

Und dort herrscht von Anbeginn auch gleich Hochbetrieb. Unter den Gästen ist Helga Wessolowski aus Perleberg. „Wir waren einige Jahre nicht zur Kneipennacht, jetzt wollten wir mal wieder schauen. Vor allem auch wegen der Musik. Mit 65 Jahren steht man nicht unbedingt nur auf Blasmusik. Und im Jamboree waren wir noch nie.“ In Feierlaune sind auch Diana Adams und ihre Freundinnen. Für die junge Frau läuten am 28. Juni die Hochzeitsglocken, bei der Kneipennacht wird Junggesellinnenabschied gefeiert. „Besser geht es doch gar nicht – super Stimmung, coole Musik, viele Leute.“

Zu den Neulingen an diesem Abend zählt das Village. „Küche lecker, Frauenpower, die für tolle Musik sorgt“, sind sich Annett Dupke aus Lüneburg und ihre Schulfreundinnen Gudrun Teschke und Simone Jensen einig. Ob statt-cafe, Kaiser, PIB oder Belluno, überall steigt von Stunde zu Stunde der Stimmungspegel, wird die Menschentraube in und vor den Gastlichkeiten immer dichter. „Wenn in Perleberg ’was los ist, dann sollte man auch hingegen. Es ist außerdem unsere Musik, die unserer Jugend“, so Jutta und Rigobert Rokitta. Zudem komme man mal wieder unter Leute, etliche habe man schon ein halbes Jahr nicht mehr gesehen.

Blues, Reggae, Musik im Stile der 20er bis 60er Jahre, Partymusik kombiniert mit Klängen aus Pop, Soul und Dance, Funk oder Rock, Letzteres stimmungsvoll serviert im L’Italiano von den Jungs von Polaroid und der Band NOTeFALL im Kaiser – für jeden Geschmack ist etwas auf der Karte. Frauenpower fürs Auge und Ohr, teilweise mit männlicher Gesangs- bzw. Instrumentalunterstützung hingegen in der Traverna Mythos, im Village und Speicher. „Es ist wieder top, wir sind sehr zufrieden“, bringt es Ely Salce vom Eiscafé Belluno auf den Punkt. „Livemusik erklingt vom Stadt Magdeburg quer durch die Stadt bis zum Deutschen Kaiser. So etwas findet man in Perleberg auch nur einmal im Jahr, eben nur zur Kneipennacht“, ergänzt eine Besucherin. Übrigens, getränkemäßig war Glühwein an diesem Abend einer der Renner.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen