Tierischer Neuzugang in Perleberg : Osterkänguru July erwartet Besuch

Kängurudame July ist der jüngste Neuzugang im Tierpark. Sie hat demnächst die Wahl zwischen drei Beuteltierherren.
Kängurudame July ist der jüngste Neuzugang im Tierpark. Sie hat demnächst die Wahl zwischen drei Beuteltierherren.

Beuteltierdame kommt aus Duisburg und soll im Perleberger Tierpark möglichst bald für Nachwuchs sorgen

von
15. April 2017, 05:00 Uhr

Es ist nicht der Osterhase, sondern Osterkänguru July, das zum Frühlingsfest die kleinen und großen Besucher des Tierparks begrüßt. Die kleine Beuteltierdame ist der jüngste Neuzugang im tierischen Kleinod am Rande der Stadt. Sie kommt aus Duisburg und „wir sind recht froh, dass wir sie bekommen haben. Denn deutschlandweit sind gegenwärtig offensichtlich weibliche Kängurus Mangelware“, ergänzt Tierparkleiter Michael Niesler.

Seit vielen Jahren habe man diese Beuteltiere, doch inzwischen nur noch drei männliche Tiere. „Unsere Damen waren überaltert“, erläutert der Tierparkleiter. Mit July habe man nun wieder ein Weibchen und hoffe eben auch, dass dieses unter den drei Herren einen passenden Partner finde. Noch lebe sie aber erst einmal in trauter Gemeinschaft mit Elvira, einem Emu. „Aus Sicherheitsgründen“, fügt Michael Niesler an. Man müsse erst sehen, wie die Herren sich gegenüber der Dame benehmen bevor man sie in ein Gehege gebe.

Nachwuchs aus eigener Zucht hat sich bei den Wildschweinen eingestellt und bei Familie Mufflon. Ebenso bei den Schafen und Ziegen. In freudiger Erwartung hingegen ist man bei den Isegrims. Ende April, Anfang Mai werde hier mit Wolfsnachwuchs gerechnet. Auch bei Familie Steinbock und Guanako sei man guter Hoffnung.

Ausgesprochen besucherfreundlich geben sich hingegen schon die Neulinge im Tierpark, berichtet Michael Niesler und deutet auf die Polarfüchse und die Nasenbären. Letztere haben längst ihr neues Gehege bezogen.

Gebaut wird aber auch künftig im Tierpark, unter anderem bei den Katas, blickt Michael Niesler schon mal voraus. Hier soll eine große Scheibe eingebaut werden, die Besuchern auch Einblicke in die Wärmestube der Tiere ermöglicht. Mittels einer Auffahrrampe können dann auch Rollstuhlfahrer dieses Angebot nutzen.

Rechtzeitig fertig für den Besucherandrang über die Osterfeiertage, wurde der neue Sanitärtrakt am Eingang, den die Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft GWG als Betreiber des Tierparks errichten ließ. „Wir sind auf viele Gäste eingestellt“, fügt Michael Niesler an.

Die Quarantäne im Zuge der Vogelgrippe ist aufgehoben „alle Tiere sind so auch bei uns wieder zu sehen“, betont der Tierparkleiter sichtlich froh. Das schöne Wetter lockte allein am vergangenen Sonntag über 700 Besucher in das tierische Kleinod in der Industriestraße. „Der neu gestaltete Vorplatz mit Parkplatz war richtig voll. Und zu den Osterfeiertagen können es ruhig noch mehr Besucher sein“, ergänzt Michael Niesler schmunzelnd.

Übrigens, für den Nachwuchs hat Osterkänguru July am Sonntag jeweils eine kleine bunte Überraschung an der Kasse abgegeben, verrät der Tierparkleiter dem „Prignitzer“.

Geöffnet ist der Tierpark täglich von 9 bis 18 Uhr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen