Museen in Wittenberge und Perleberg : Öffnungszeiten jetzt einheitlich

svz+ Logo
Im Stadtmuseum „Alte Burg“.
Im Stadtmuseum „Alte Burg“.

Stadtmuseum „Alte Burg“ ab 1. Januar an fünf Tagen geöffnet. Stadtführungen einheitlich am Wochenende.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
07. November 2019, 20:00 Uhr

Wer bisher das Wittenberger Stadtmuseum „Alte Burg“ besuchen wollte, stand manchmal vor verschlossenen Türen. Denn das Museum hat bisher keine einheitlichen Öffnungszeiten. Doch das soll sich im kommenden Jahr ändern, wie Uwe Neumann, Werkleiter des Kultur- und Festspielhauses, in dieser Woche im Werksausschuss für den Kultur-, Sport- und Tourismusbetrieb bekannt gab.

Ab 1. Januar 2020 gilt für das Stadtmuseum eine einheitliche Öffnungszeit von 10 bis 16 Uhr. Dienstags und sonnabends wird die Alte Burg geschlossen bleiben.

Wie Neumann im Ausschuss betonte, sollen die Kultureinrichtungen in der Elbestadt besser miteinander verzahnt werden, zumal der Unternehmerstammtisch das Durcheinander bei den Öffnungszeiten kritisiert hatte.

Wenn das Stadtmuseum sonnabends geschlossen hat, ist dafür der Lokschuppen in den Sommermonaten geöffnet. Auch der in vielen Museen übliche „blaue Montag“ ist mit dem neuen Konzept überwunden: Das Stadtmuseum hat montags geöffnet, alle anderen Einrichtungen haben dann zu. Mit dem Stadt- und Regionalmuseum in Perleberg sind die Zeiten ebenfalls koordiniert: Dort ist montags zu, aber dafür am Sonnabend geöffnet, auch jeweils von 10 bis 16 Uhr.

Immer am Sonnabend und Sonntag wird es eine Stadtführung geben - jeweils im Wechsel eine Altstadt-, Jugendstil-, Industrie-, Rathaus- oder Uhrenturmführung. Diese beginnen an beiden Tagen immer vor der Tourist-Info. Interessierte können ohne Anmeldung hinzukommen.

Der Uhrenturm bleibt weiterhin während der Sommerzeit dienstags bis sonntags von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Während der Wintermonate, das heißt von Anfang Oktober bis Ende April, bleibt das touristische Angebot nach wie vor ausgedünnt. Die Museen in Wittenberge und Perleberg sind dann zu den gleichen Zeiten wie im Sommer geöffnet, während Uhrenturm und Lokschuppen geschlossen sind Auch die Stadtführungen entfallen bis Ende April.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen