Gadower Forst : Niemand mag Zapfen pflücken

23-11368050_23-66107917_1416392348.JPG von 01. September 2020, 20:00 Uhr

svz+ Logo
dsc_9030
1 von 2

Ernte im Gadower Forst fällt kleiner aus. Holger Galonska findet nicht ausreichend Zapfenpflücker.

Sie werden das Gold des Waldes genannt: die Zapfen der Nadelbäume. Ihr Saatgut kann oft kostbarer sein als das eigentliche Holz. Im Gadower Forst läuft das zweite Jahr in Folge einer Zapfenernte. „Das ist ungewöhnlich, aber wir freuen uns darüber“, sagt Holger Galonska. Mit seinen vor Baumharz klebenden Handschuhen greift er in einen vollen Sack, lässt...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite