zur Navigation springen

Neues Möbelgeschäft bezieht ehemalige Schlecker-Filiale in Bad Wilsnack

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

darum wollte sich Lars kümmern

svz.de von
erstellt am 15.Jan.2014 | 00:33 Uhr

Seit kurzem ist die Große Straße in Bad Wilsnack um einen Einzelhändler reicher. Ein Möbelgeschäft bezog die Räume der ehemaligen Schlecker-Filiale an der Kreuzung Töpferstraße. Die Schaufenster sind dekoriert, Polstermöbel, Sofas und Sitzgruppen laden zum Probieren ein, Garnituren, Kleinmöbel und Wohnaccessoires warten auf neue Eigentümer. Die Inhaberin Roswitha Höhn hat bereits Erfahrung in Sachen Polstermöbel, betrieb sie doch zehn Jahre lang ein solches Geschäft in Stendal.

Ende Februar öffnet in unmittelbarer Nachbarschaft ein Textilfachgeschäft, die Eröffnung von zwei weiteren neuen Läden ist für den Sommer geplant, informiert die Initiative „Aktiv für Wilsnack“. Damit kann die Wilsnacker Innenstadt binnen eines Jahres mit sechs neuen Fachgeschäften aufwarten. Das ist ein großer Erfolg für die Initiative, die Interessierte bei der Ansiedlung unterstützt.

Am 8. Januar kamen die Mitglieder zu ihrer jüngsten Sitzung zusammen. 21 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, darunter zahlreiche Gastwirte, tauschten neue Ideen aus und stellten die Weichen für die künftige Zusammenarbeit. Das nächste Treffen findet am 12. Februar 2014 um 19.30 Uhr im Café Quitzow statt. Geschäftsleute und interessierte Bürger sind willkommen. Informationen gibt es unter aktiv-fuer-bad-wilsnack@web.de oder Tel. 038791/2689.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen