Clara-Zetkin-Park in Wittenberge : Neues Herz für die Stadt

23-76616880_23-77885790_1457459114.JPG von 03. März 2018, 08:00 Uhr

svz+ Logo
Der Rundweg in Herzform bildet das Zentrum der favorisierten Gestaltungsvariante. Links unten im Bild befindet sich das Curie-Gymnasium, rechts verläuft die Perleberger Straße, an der noch Hecken gepflanzt werden sollen.  Grafik: Schrickel + PARTNER
Der Rundweg in Herzform bildet das Zentrum der favorisierten Gestaltungsvariante. Links unten im Bild befindet sich das Curie-Gymnasium, rechts verläuft die Perleberger Straße, an der noch Hecken gepflanzt werden sollen. Grafik: Schrickel + PARTNER

Wie soll der Clara-Zetkin-Park künftig aussehen? Landschaftsarchitekten stellten drei Varianten vor, eine wird favorisiert

Als eine Art altes Gemälde, dessen Elemente nicht mehr richtig erkennbar sind und wiederbelebt werden sollen, sieht Landschaftsarchitekt Angus Forbes den Clara-Zetkin-Park. Gemeinsam mit zwei seiner Kollegen vom Berliner Büro Schrickel+Partner präsentierte er Donnerstagabend drei Varianten für die Umgestaltung des Areals zwischen Sandfurttrift und Per...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite