Wittenberge/Seehausen : Neue Umleitung zwischen Seehausen und Osterburg

23-11368044_23-66107913_1416392308.JPG von
08. Juli 2019, 11:57 Uhr

Für die gut vier Kilometer lange Baustelle an der Bundesstraße 189 zwischen Osterburg und Seehausen (Landkreis Stendal) wird ab Dienstag eine neue Umleitung eingerichtet. Darüber informiert Peter Mennicke,
Sprecher im Verkehrsministerium Sachsen-Anhalt Die aus Richtung Norden, also Prignitz kommenden Fahrzeuge werden an der Kreuzung der B 189 mit der Landesstraße 12 über Lückstedt, Wohlenberg, Stapel und Krevese etwas weiträumig um die Baustelle herum wieder zurück auf die B 189 bei Osterburg geführt.

Der Verkehr aus Richtung Magdeburg kann die Baustelle weiterhin passieren. Die Vollsperrungen der Anbindungen nach Polkern und Behrend bleiben bestehen. Ursprünglich sollten, so das sachsen-anhaltische Verkehrsministerium, beide Richtungsverkehre halbseitig an der Baustelle vorbeigeführt werden.

Aber die Tage seit Arbeitsbeginn am 1. Juli hätten gezeigt, dass das schwierig ist. Es kam zu Staus, die „eine Änderung des Umleitungskonzepts erforderlich machten“. Durch die Umleitungsstrecke „wird die derzeitige Verkehrssituation deutlich entlastet“, so der Pressesprecher. Als weiteren Vorteil führt er ins Feld, dass die Baumaßnahme dadurch rund einen Monat früher als ursprünglich geplant, nämlich bereits Ende August abgeschlossen sein soll.

Das Nachbarland investiert 1,3 Millionen Euro, um auf dem 4,5 Kilometer langen Streckenabschnitt der vielbefahrenen B 189 die Fahrbahndecke zu sanieren. Bauanfang war am Knotenpunkt Osterburg-Nord. Südlich von Seehausen vor dem Knotenpunkt mit der Landesstraße 12 endet die Baustrecke. Der Asphalt der Binder- und der Deckschicht werden knapp zehn Zentimeter tief abgefräst und anschließend in gleicher Stärke neu aufgebaut, informiert das Ministerium.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen