zur Navigation springen
Der Prignitzer

21. November 2017 | 20:33 Uhr

Pritzwalk : Neue Stadtbuslinie geplant

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Zum Jahresende könnte die bisher nur am Schreibtisch geplante Stadtbuslinie in Pritzwalk ihren Betrieb aufnehmen. Kürzlich hat die Pritzwalker Stadtverwaltung gemeinsam mit Vertretern des Landkreises geprüft, wie praxistauglich die theoretischen Planungen sind und ist die Strecke mit einem Kleinbus abgefahren. „Im Grunde hat das gut funktioniert. Sicherlich müssen wir aber an einigen Stellen noch etwas feilen und verändern, wobei wir die baulichen Maßnahmen und damit die Kosten so gering wie möglich halten wollen“, sagt Dr. Ronald Thiel, stellvertretender Pritzwalker Bürgermeister.

Man wolle zukünftig Niederflurfahrzeuge in der Innenstadt einsetzen und aus diesem Grunde müssen an bestimmten Haltepunkten die Bordsteine abgesenkt werden, so Thiel. Sicherlich muss man die Haltepunkte auch noch entsprechend kenntlich machen und die notwendigen Schilder aufstellen. Noch sei aber nichts festgeklopft, so Thiel. Auch zu den geplanten Fahrzeiten könne man noch nichts sagen, denn das hänge einfach vom Geld ab. Und das Geld für die Pritzwalker Stadtlinie komme vom Landkreis, der für den ÖPNV zuständig sei, so Thiel.

Start- und Endpunkt der Stadtlinie sei der Pritzwalker Bahnhof. Auf diese Weise wolle man die Bahn nach Pritzwalk attraktiver machen, um den Bahnreisenden so die Möglichkeit zu eröffnen, in der Innenstadt einzukaufen, zum Gewerbegebiet Ost mit den Einkaufsmärkten oder der Sparkasse zu gelangen. Aber auch an der Bibliothek und am Krankenhaus soll es Haltepunkte geben. „Im Grunde werden zeitgleich zwei Kleinbusse unterwegs sein, die entgegengesetzt fahren und sich am Bahnhof treffen werden“, so Thiel. Damit soll Pritzwalk für Besucher von außerhalb aber auch für die eigene alternde Bevölkerung weiterhin erlebbar bleiben. Noch sei allerdings viel zu tun, so dass man davon ausgehe, dass die Linie erst zum Jahresende ihren Betrieb aufnehmen werde. Zu den Fahrkosten könne man im Moment noch nichts Konkretes sagen. Anhand des Praxistests habe sich aber gezeigt, dass eine „Pritzwalker Stadtrundfahrt“ mit der Stadtlinie etwa 30 Minuten dauert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen