Rühstädt : Neue Fenster fürs Besucherzentrum

svz+ Logo
Nachdem schon an anderen Gebäudeseiten des Besucherzentrums in Rühstädt die Fenster erneuert wurden, ist nun die Westseite mit dem Eingangsbereich an der Reihe.
Nachdem schon an anderen Gebäudeseiten des Besucherzentrums in Rühstädt die Fenster erneuert wurden, ist nun die Westseite mit dem Eingangsbereich an der Reihe.

Projekt reiht sich in viele Maßnahmen am Gebäude in Rühstädt ein. Storchenausstellung soll erweitert werden.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
22. November 2018, 12:00 Uhr

Noch bestimmt ein Baugerüst den Anblick des Eingangsbereichs an der Westseite des Besucherzentrums in Rühstädt. Doch in dieser Woche sollen die neuen Fenster fertig eingesetzt sein. „Alle 1...

Ncho ttmsbeim ien suBaergtü ned lAkcnbi dse brsEiegganesicnh na edr teeistsWe eds ruhuzmtseserecnB ni ätshdüt.R cohD in dresei Wohec slnleo ied neeun neFsert ertgif eznestteig se.in Aell„ 61 eewndr mi Zumhnmaensga mti edr anuirbnsnaeGuge gttwissiee ehc,ewsl“get eärtrkl Krsresheieprc Fkrna rebuShcanut ufa nii.rtn-Age„“gerrazfP ieD ealnt nterzfHeols ensie ncha 24 Jarhen itgeetsr iteunfesitgWlsürnse krsta csnhesiv.srel

ieD sgaeetm nunrieuGsgbaane an erd seettiseW sde Geuädbse mti edm tauethrneFcss oektts eatw 33 005 ro.uE Dei naetl setneFr denwre tcheegfarhc gtes.rnto hcDo ied nelulktae naaMnßehm dnsi chnit dei enziegin an dme .däbueeG oS urdwe die nHgueiz mi breeetmSp und Oktrobe üfr 04 000 Eruo .errenuet De„i eArtnibe ma ebeGuäd isdn nei etdarfelnfuon “s,rszPoe os rkFna .heuubSrtacn eBtresi mi rJha 0162 gnig es imt emd hcsaTu edr eenrst setFner na erd üedSitse rüf 000 51 Erou .ols inE Jhar pesätr endrwu ide nbeGua na dre -üSd dnu an der osirNedet rnteias owise na ideenb eistFeendaasns iwretee rsetFen ualgestwesce.h sDa etkstoe wejesil r0 0 0Eo5u.1 An erd esOeitts wruden für 41 000 rEuo neue enFerst n.iegtezste „erD eFrtutnhsscea am eecnmreBtzurshu diwr in 102/90220 etwiü,e“retfrhg ist nov rnFak utnchrebSua uz renfe.har eDi asetgme nbrasuegunnaieG osll isb itMte zrbeDmee lnsessaobhegc i.esn

emdomesnK rhaJ slol gieesin in edr raeGile e.saiernsp wtielrctVrahon fdüar hceietzn hsic rde N.bau „iWr ebanh ineen lFrtnaröimtegatred grhi,eenciet um ied Srasueuhslngleotntc uz renwretei udn we“urza,tfenu rreltkä aNeidn aueBr, Lnteeiir sde ucurBeste.Nars-nehmubz oS lloesn end tesGnä nadn ueen onEapxte itgezeg r,edenw turnreda ahcu elnerhbDgaeaui des suNdaeumtemuksnur ostadm,P mu edi röShtec erd lteW zu e.hriismnettea aüDerrb ausinh wdri ide shnbdteeee uhSac ugdngedlnre i.rabrbüeteet

zur Startseite