Nach „Xaver“ kam der erste Schnee

Schwerer Unfall  gestern morgen bei Postlin.
Schwerer Unfall gestern morgen bei Postlin.

svz.de von
07. Dezember 2013, 00:34 Uhr

Im Zusammenhang mit dem durchziehenden Orkantief „Xaver“ und dem ersten Schnee in dieser Vorweihnachtszeit kam es in der Prignitz am Donnerstag und Freitag zu mehreren Einsätzen. So zum Beispiel in Wittenberge an der Ölmühle zur Absicherung eines abgestürzten Mauerstücks im Bereich des Fußgänger- und Radweges. Zudem hatte der Sturm Dachanker der Festspielbühne losgerissen. Und am Kulturhaus fielen Dachziegel herunter. In Düpow stürzte ein Baum auf den Geh- und Radweg. Auf der Ortsverbindung Hoppenrade-Hoppenrade Ausbau ist eine große Eiche umgefallen und hatte dabei auch die Telefonleitung zerstört.

Gestern Morgen wurden alle von Schnee und Glatteis überrascht. Aus noch ungeklärter Ursache stießen kurz nach 6 Uhr ein Traktor „John Deer“ mit zwei Anhängern und ein Lkw Volvo (alle aus dem Kreis Ludwigslust) auf der B5 bei Karstädt in Fahrtrichtung Postlin zusammen. Dabei wurde der 50-jährige Traktorfahrer zeitweise eingeklemmt und verletzt. Der 41-jährige Lkw-Fahrer erlitt eine Kopfverletzung. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Zudem war durch den Aufprall ein Behälter beschädigt worden und das enthaltene Reinigungsmittel ergab mit der feuchten Witterung eine Schmierschicht, die durch ein spezielles, durch das Umweltamt verständigtes Reinigungsunternehmen beseitigt werden musste. Der Gesamtschaden wurde auf 30 000 Euro geschätzt.

Gegen 7.35 Uhr wurde ein Lkw auf der Straße zwischen Rambow und Zapel von einer Windböe erfasst, so dass das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum rutschte. Dabei wurden der Lkw und der Baum beschädigt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen