Pritzwalker Stadtmuseum : Museum hat einen neuen Leiter

Lars Schladitz folgt auf Katja Rosenbaum.
Lars Schladitz folgt auf Katja Rosenbaum.

Nach dem Weggang von Katja Rosenbaum konnte für Pritzwalk mit Lars Schladitz ein 35-jähriger Experte aus der Uckermark verpflichtet werden

von
23. August 2016, 12:00 Uhr

Lars Schladitz ist neuer Leiter des Pritzwalker Stadt- und Brauereimuseums. Der 35-Jährige stammt aus der Uckermark, Eltern und Großeltern haben aber in Pritzwalk ihre Wurzeln. Als Doktorand an der Uni in Erfurt beschäftigte er sich vor allem mit Industriegeschichte und war in diesem Zusammenhang in der Vergangenheit auch schon in Pritzwalk, um hier Ausstellungsstücke zu fotografieren und diese digital zu erfassen. „Das heißt, ich kenne das Museum, kenne auch einen großen Teil der Exponate“, sagt Lars Schladitz. Er sehe die bevorstehende Umstrukturierung des Pritzwalker Museums durch den Anbau und die Erweiterung durch das Gelände der Tuchfabrik als große Herausforderung, die ihn auch sehr motiviere. Denn das Museum werde seinen Charakter verändern und sich hin zu einem Industrie- und Handwerkermuseum entwickeln. Dabei werde die Stadtgeschichte nicht zu kurz kommen und auch an die Brautradition werde man weiter erinnern. Aber vor allem die industrielle Entwicklung der Stadt mit der Tuchfabrik und anderen Betrieben soll künftig mehr Raum in der musealen Arbeit einnehmen.

Schladitz möchte zudem die museumspädagogische Arbeit weiter ausbauen. So soll die Kooperation mit Kitas und Schulen erweitert werden. „Im neuen Museumsbereich ist ja beispielsweise auch extra ein Bereich vorgesehen, in dem pädagogisch gearbeitet werden kann“, sagt Schladitz. Allerdings wolle er die pädagogische Arbeit nicht nur auf Kinder und Jugendliche beschränken, sondern sich auch an Erwachsene richten. Als Leiter des Museums ist der 35-Jährige bei der Stadtverwaltung angestellt. Mit dem Träger des Museums, der Pritzwalker Gesellschaft für Heimatgeschichte, stimme er sich inhaltlich ab. „Ich muss mich jetzt natürlich erst einmal mit allem vertraut machen, viele Gespräche mit den Akteuren hier vor Ort führen und mich in die neue Aufgabe hineinfinden“, sagt Schladitz.

Die Stelle ist seit 1. Juni dieses Jahres vakant. Die vormalige Leiterin, Katja Rosenbaum, hatte ihre Arbeit in Pritzwalk im April 2014 aufgenommen, die Prignitz im Sommer dieses Jahres jedoch auf eigenen Wunsch, aus familiären Gründen, wieder verlassen und die Stadt um Aufhebung des Arbeitsverhältnisses gebeten. Die Historikerin ist jetzt in Lützen (Sachsen-Anhalt) tätig. Rosenbaum trat seinerzeit die Nachfolge des verstorbenen, langjährigen Museumsleiters Dr. Rolf Rehberg an.

 
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen