zur Navigation springen
Der Prignitzer

21. November 2017 | 05:44 Uhr

Moorherz und Storchenfeierabend

vom

svz.de von
erstellt am 08.Feb.2013 | 09:49 Uhr

Rühstädt / Lenzen | "Unterwegs" - welches Motto könnte besser für einen Jahreskalender im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg passen? Das Thema Mobilität wird sich durch Veranstaltungen 2013 ziehen, ist von Anneliese Struck zu erfahren, in der Biosphäre verantwortlich für Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung. Damit trägt man auch in diesem Jahr wieder der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung mit eigenen Beiträgen Rechnung.

Was sich so hochgestochen anhört, wird mit der Saisoneröffnung am 5. April in Rühstädt ganz fassbar: "Wir bereiten zum Thema Mobilität eine eigene Ausstellung vor, die wir im Besucherzentrum in Rühstädt zeigen", informiert Anneliese Struck. Was "unterwegs sein" genau in dieser Region - konkret im Raum Havelberg-Rühstädt-Wittenberge - bedeutete, was es heute ausmacht und wie man es sich in der Zukunft vorstellen kann, dazu recherchierte bereits im vergangenen Jahr ein Mitarbeiter im Bundesfreiwilligendienst gemeinsam mit dem Biosphärenteam. "Ein spannendes Thema mit spannenden Ergebnissen", macht Anneliese Struck neugierig.

Unterwegs sein - das zieht sich auch sonst wie ein roter Faden durchs Jahr, steht für viele Veranstaltungen Pate. Zum Beispiel für den 3. Rambower Moorlauf am 26. Mai. Integriert wird hier erstmals ein Abenteuer-Geländespiel, die "Junior Moor Rallye". Unterwegs sind auch die Teilnehmer der Ranger-Erlebnistouren. Davon gibt es in diesem Jahr gleich sechs: am 25. Mai "Mitten ins Moorherz", am 7. Juli eine Radrundtour Elbe/Havel (Treffpunkt ist in Bad Wilsnack), am 3. August die Radtour "Neuer Deich und junge Aue" (Treffpunkt Lenzen), am 14. September "Radeln durch die Wische - Regional zu Tische", am 13. Oktober die Wanderung "Von Bälow, über Bälow, nach Bälow" sowie am 9. November "Auf den Spuren des Elbebibers".

Vormerken kann man sich auch bereits den September: Das Biosphärenreservat beteiligt sich an einer brandenburgweiten Kampagne, innerhalb derer jeden Monat besonderes Augenmerk auf ein Großschutzgebiet gelegt wird - im September auf das in der Prignitz. Verschiedene Veranstaltungen und Führungen widmen sich dabei dem Thema "Lebensraum an wilden Ufern". Den Auftakt bildet am 4. September die Jahrestagung der Biosphäre. Am 8. September, dem Tag des offenen Denkmals, sind Orte im Biosphärenreservat mit eigenen Beiträgen dabei.

Apropos Führungen: Der Storchenfeierabend geht 2013 in die dritte Runde. Die exklusive samstagabendliche Tour mit sachkundiger Begleitung und kulinarischem Rahmen erfreute sich in beiden zurückliegenden Jahren wachsender Beliebtheit. Auftakt soll am 18. Mai sein.

Den Schlusspunkt unter die Veranstaltungen setzt am 25. Oktober wieder der Apfelmarkt in Wittenberge. Ergänzt wird der Reigen über das Jahr unter anderem durch das Biosphärenkino und weitere interessante Angebote, die sich derzeit noch in Vorbereitung befinden.

Kleiner Wermutstropfen: Trotz des großen Erfolges der ersten "Langen Nacht vom guten Essen" mit Tatort-Kommissar Mario Kopper alias Andres Hoppe und seiner Lesung aus dem Buch "Allein unter Gurken" wird es 2013 keine zweite Auflage mit einem ähnlichen Event in Rühstädt geben. Für die kommenden Jahre, so Anneliese Struck, sei das natürlich nicht ausgeschlossen. "Wir denken da eher an einen Rhythmus von zwei Jahren. Die Veranstaltung im August war wirklich super und hat allen sehr viel Spaß gemacht, auch mir selbst. Aber der Aufwand ist einfach so groß, dass wir das nicht jedes Jahr stemmen können." Ideen gebe es aber viele.Der Veranstaltungsflyer für 2013 wird Mitte Februar erscheinen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen