zur Navigation springen

Mit Perfektion und Ausstrahlung auf Rang 2

vom

svz.de von
erstellt am 09.Okt.2012 | 07:43 Uhr

Wittenberge | Mit einem zweiten und vierten Platz in der Altersklasse Schüler kehrten die Rock’n’Roll-Paare des Tanzcentrums Wittenberge vom Großen Preis von Deutschland aus Kreutztal zurück. In der Dreifachturnhalle Stählerwiese holten Lea Sophie Friede und Konstantin Sell Silberpokale. Madita Kudla und Leon Weber wurden Vierte. Beide Wittenberger Tanzpaare bestätigten damit ihre kurz zuvor in Dortmund erzielten Platzierungen.

Der "Große Preis von Deutschland" ist ein wichtiges Ranglistenturnier für die Qualifikation zur deutschen Meisterschaft im Dezember 2012 im mittelfränkischen Allersberg. Von Anfang an zeigten die Wittenberger Paare ihre Klasse. Souverän tanzten sie sich über die Vorrunde sowie erste und zweite Zwischenrunde in das Finale der besten Paare Deutschlands. Dort gelang Lea Sophie Friede und Konstantin Sell (sie tanzen erst seit September 2011 in dieser Besetzung zusammen) mit einer extremen Ausstrahlung und Perfektion in der Darbietung der bisher größte Erfolg ihrer Laufbahn. Sie mussten nur dem Iserlohner Paar Lucy Wiedemaier und Oliver Kurzaj den Vortritt lassen.

Madita Kudla und Leon Weber boten eine Woche nach ihrem Silberplatz in Dortmund wieder eine fehlerfreie, spritzige, vielbeachtete Leistung, hatten jedoch bei der Bewertung etwas Pech. Sie belegten unter 37 Schülerpaaren den undankbaren 4. Platz. Die sehr guten Platzierungen der beide Paare widerspiegeln die ansprechende Arbeit von Trainerin Sybille Rösel sowie die Unterstützung der Rock’n’Roller durch deren Eltern und durch einige Sponsoren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen