zur Navigation springen

Kinderbuch : Mit Hurzel, Purzel geht’s ins Bett

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Eckhard Erxleben hat ein neues Kinderbuch geschrieben

von
erstellt am 26.Jul.2016 | 10:00 Uhr

Prignitzer Kinder können künftig mit Hurzel-Purzel einschlafen. Das Autorenteam Eckhard Erxleben und Sieglinde Hausmann hat ein Buch mit Gute-Nacht-Geschichten herausgebracht. „Kinder brauchen jemanden, der ihnen am Abend eine Geschichte vorliest, die zu gesundem Schlaf und guten Träumen hinleiten kann“, sagt Erxleben, der als Schriftsteller in der Prignitz an vielen kulturellen Aktivitäten beteiligt ist.

Aus den Geschichten für die zwei- bis siebenjährigen Kinder, aber auch für die größeren, ist nun ein Kinderbuch entstanden: Die „Hurzel-Purzel-Gute-Nacht-Geschichte“. „Das Buch gewinnt seine erzählerische Kraft vor allem auch durch die handlungsvollen Illustrationen der Künstlerin Sieglinde Hausmann“, meint der Autor. Ihre Bilder setzen die wilden Kaninchenkinder Hurzel und Purzel so richtig dynamisch und farbig in Szene.

Es seien Bilder voller spannender Aktion, wenn die beiden sich und ihren Kaninchenbau im Heimatwald mutig gegen den frech und rücksichtslos auftretenden Fuchs verteidigen, nennt Erxleben ein Beispiel.

Ein Schwerpunkt des Buches sei das Verhalten der Tierfamilie in einer Naturumgebung, die an den Ereignissen mitwirkt und den Kindern hilft, kompliziertes soziales Geschehen zu verstehen. Die Handlung ist farbig und turbulent in den Wäldern rund um den Silberberg, der im literarischen Schaffen von Erxleben schon häufiger eine Rolle spielte.

Schon sein Roman „Die Haut der Platane“ und sein Haikubuch „Echo des Moments“ sind in dieser Landschaft angesiedelt. Letztendlich gab der Silberberg auch dem von ihm und dem Prignitzer Sozialpädagogen und Satiriker Rainer Sander initiierten Lyrikwettbewerb „Silberbergpreis“ und dem danach erschienenen „Nachklang“ seinen Namen.

Dieser große Lyrikwettbewerb mit fast 2000 Einsendungen und mit Ursula Kramm Konowalow aus der Prignitz als einer der Preisträgerinnen hat viele Leser angeregt, sich tiefer mit dem Thema Heimat zu beschäftigen.

Vorgestellt hat Erxleben sein Buch in Osterburg. Dort kündigte der Autor auch an, dass er dieses Buch bis Ostern 2017 ins Plattdeutsche übersetzen will, so wie es an den Ufern der Elbe in unserer Gegend gesprochen wird.

Wie schon in Erxlebens erstem Kinderbuch „Wild und frei wie du“ habe er erneut eine pädagogische Wirkung angestrebt. „Freies Denken, Abenteuerlust, Kreativität und gleichzeitig verantwortungsvolles Handeln habe ich dazu in den Mittelpunkt gerückt“, sagt er.

Gern stelle er das Buch auch in Elternversammlungen von Kindergärten und in literaturinteressierten Kulturvereinen der Prignitz vor.
Über die Homepage www.eckhard-erxleben.de kann es versandkostenfrei bestellt werden, im Buchhandel ist es ebenfalls erhältlich.

 




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen