Mit Baseballschläger und Messer schwer verletzt

<strong>Auch 20 Meter vor der</strong> Absperrung zeugten rote Tropfen im Schnee von der blutigen Auseinandersetzung. <foto>likl</foto>
Auch 20 Meter vor der Absperrung zeugten rote Tropfen im Schnee von der blutigen Auseinandersetzung. likl

svz.de von
27. März 2013, 05:42 Uhr

Wittenberge | Bei einer körperlichen Auseinandersetzung am Dienstagabend in Wittenberge, Bahnstraße/Ecke Bäckerstraße, wurden zwei Männer durch den Einsatz von Baseballschlägern und Messern so schwer verwundet, dass sie stationär im Krankenhaus aufgenommen werden mussten. Die Verletzungen sind jedoch nicht lebensbedrohlich. Weitere Personen wurden leicht verletzt. Nach bisherigen Erkenntnisses der Polizei kam es gegen 21 Uhr zu einem Streit zwischen zwei Gruppen, bestehend aus Männern, der eskalierte.

Gestern gegen 11 Uhr wurde der Tatort von der Polizei abgesperrt. Auf dem Bürgersteig und der Straße zeugten rote Tropfen von der blutigen Tat. Die Kripo markierte auf einer Fläche von etwa 100 Quadratmetern die Blutspuren und machte Fotos, um den Tathergang zu rekonstruieren. Laut Polizei wurden die Beteiligten bisher größtenteils identifiziert. Die Ermittlungen durch das Dezernat Schwere Kriminalität, Mordkommission unter Leitung der Staatsanwaltschaft Neuruppin laufen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion in Perleberg unter Tel. 03876/7150 zu melden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen