zur Navigation springen

Unglück am Bahnhof Karstädt : Mensch von Güterzug erfasst

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Unglück ereignete sich am Mittwochnachmittag auf dem Bahnhof in Karstädt

svz.de von
erstellt am 18.Okt.2017 | 19:00 Uhr

Unfall oder Suizid? Die Frage müssen Kriminaltechniker und Staatsanwaltschaft klären. – „Person am Bahnhof Karstädt von Güterzug erfasst“, das stand auf dem Display, als die Kameraden der freiwilligen Feuerwehren Karstädt, Glövzin, Blüthen, Dallmin und Nebelin am Mittwoch um 15.31 Uhr alarmiert wurden. Auch Polizei, Rettungsdienst und Notarzt – mit dem Rettungshubschrauber – rückten an.

Der Mensch lag im Gleisbett unter dem Waggon und wurde von den Rettungskräften geborgen. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Bis zur Klärung weiterer Ermittlungen durch den kriminaltechnischen Dienst und die Staatsanwaltschaft – so soll die verunglückte Person nicht frontal vom Zug, sondern seitlich von einem Waggon erfasst worden sein – wurde der Zugverkehr erst einmal eingestellt.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen