zur Navigation springen
Der Prignitzer

18. Dezember 2017 | 19:36 Uhr

Letzte Ruhe unter Bäumen

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Erster Bestattungswald im Landkreis Prignitz wird morgen in der Gemeinde Plattenburg offiziell eingeweiht

von
erstellt am 24.Sep.2014 | 09:10 Uhr

Die Gemeindevertretung Plattenburg hat auf ihrer jüngsten Sitzung die Satzung für den Bestattungswald Plattenburg beschlossen. Damit ist die letzte Vorraussetzung erfüllt, um das Bestattungsgelände in der Nähe der Plattenburg in Betrieb zu nehmen.

Am morgigen Sonnabend soll die alternative letzte Ruhestätte dann offiziell eingeweiht werden. Künftig können hier im alten Buchenwald nahe der Plattenburg biologisch abbaubare Urnen unter den Bäumen beigesetzt werden. „In einem Bestattungswald wählen die Menschen bereits zu Lebzeiten ihren Baum als Ort der letzten Ruhe für sich oder die ganze Familie aus“, heißt es in einer Presseinformation des Betreibers, der Bestattungswald Plattenburg GbR. Die Natur übernehme nach der Beisetzung die Grabpflege, wobei keine Gräber als solche eingerichtet, sondern lediglich Schilder an den Bäumen selbst angebracht werden, um auf die darunter ruhenden Verstorbenen aufmerksam zu machen. Für die Angehörigen fallen keinerlei Pflege- oder Folgekosten an. Der Bestattungswald wird öffentlich zugänglich sein. Allerdings weisen Schilder an den Zugängen darauf hin, dass man sich auf einem Friedhof befindet.

Diese Alternative zur herkömmlichen und konventionellen Bestattung fand bei den Abgeordneten vollste Zustimmung, da man eine sich ändernde Bestattungskultur auch als Chance für die Kommune sehe. Der Friedhof unter den alten Bäumen wird zukünftig von einer privaten Firma betrieben.

Der am Fuße der Plattenburg gelegene Wald wird der erste Bestattungswald in der Prignitz und bietet eine ruhige und ländlich reizvolle Umgebung. Seinen Charakter erhält er durch den ehrwürdigen Bestand heimischer Baumarten, darunter über 100 Jahre alte Kiefern, Buchen und Eichen. Für Angehörige ist er dank guter Verkehrsanbindung und einen großzügigen Parkplatz problemlos zu erreichen.

Im Anschluss an die Eröffnung sind alle Besucher herzlich eingeladen an einer ersten Führung durch den Bestattungswald teilzunehmen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen