Jugendliche wollen vor Ort aktiv werden : Landjugend bringt sich ein

von 10. Februar 2020, 22:00 Uhr

svz+ Logo
Domenik, Lukas, Mathes und Angelina (v.l.) vom Jugendclub Groß Pankow sammeln Müll im Wald im Rahmen der 48-Stunden-Aktion der Landjugend
Domenik, Lukas, Mathes und Angelina (v.l.) vom Jugendclub Groß Pankow sammeln Müll im Wald im Rahmen der 48-Stunden-Aktion der Landjugend

16 Teilnehmer aus der Prignitz waren bei der Grünen Woche in Berlin / Der 18-jährige Ole Technow will sich verstärkt in der Verbandsarbeit engagieren

Nein, es sei nicht nur die Kinder- und Jugendarbeit sowie die Sozialarbeit an Schulen, für die die Berlin-Brandenburgische Landjugend stehe, so Sozialarbeiter Carsten Pusch. Er will die Verbandsarbeit mehr etablieren. Bisher ist davon nur die 48-Stunden-Aktion bekannt, die im Sozialraum zwischen Pritzwalk und Meyenburg seit Jahren durchgeführt wird. H...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite