zur Navigation springen

Karneval in der Prignitz : Laaslich ist 2017 „very british“

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Ein ganzes Dorf im Zeichen des „Brexit“: Zum Karnevalsauftakt des LCC blieb Samstagabend kein Auge trocken

von
erstellt am 16.Jan.2017 | 12:00 Uhr

Wenn das die Queen sehen würde: Großbritannien kommt beim diesjährigen Motto der Laaslicher Narren „The LCC is very british“, sagen wir mal, nur teilweise gut weg. Kein Wunder: Ideengeber und Gedankenanstoß für das Karnevalsthema war der „Brexit“. Und: Blödeln gehört zum Karneval nun mal dazu.

In der Hauptversammlung des zirka 90 Mitglieder starken Vereins wird immer im Frühjahr über das Thema der kommenden Session abgestimmt. „Drei bis fünf Vorschläge haben wir da so im Schnitt. Und diejenigen, die eine Idee äußern, müssen diese zugleich auch mit konkreten Vorstellungen zur Umsetzung untersetzen“, umschreibt Vereinsvorsitzender André Schubert die strengen Regeln. Dieses Mal machte nun „very british“ das Rennen, sehr zur Freude der rund 80 Mitwirkenden und der zirka 170 Gäste im ausverkauften Saal des Landgasthofes Laaslich. Ein paar neue Akteure gab es in der Sängergruppe und bei den Tänzerinnen, ansonsten gestalteten bewährte Laaslicher Karnevalisten sowie das Nebeliner Männerballett das abendliche Programm. Figuren, wie die Zauberer Merlin und Harry Potter, wie Sherlock Holmes und Dr. Watson, Robin Hood, König Heinrich VIII., Freddie Mercury, Bonnie Tyler, Elton John oder David Beckham durften in der Sammlung natürlich nicht fehlen. In all diese Rollen schlüpften die Mitglieder des Elferrates. Nur Nessie, das Ungeheuer von Loch Ness, hatten sie nicht zum Mitkommen bewegen können. Es hielt sich, wie immer, versteckt …

Erstmals ins Abendprogramm eingebunden war der LCC-Nachwuchs. Die jungen Tänzerinnen im Alter von acht bis 14 Jahren bekamen einen Riesenapplaus, standen den erwachsenen Tänzerinnen und Tänzern in nichts nach. Büttenredner und Sänger machten diesen Karnevalsauftakt zu einer runden Sache. Es war die erste von insgesamt neun Veranstaltungen des LCC, die auch den Senioren- (5. 2.) und den Kinderkarneval (19. 2.) inkludieren.

Zum ersten Mal veranstalten die Laaslicher Karnevalisten in dieser Saison ein Rosenmontags-Special, Beginn ist am 27. Februar um 19.30 Uhr (Einlass: 18.30 Uhr), zu Gast ist die Liveband „Burgrock“. Dafür gibt es noch Karten, informiert André Schubert. Ansonsten bekommt man für die LCC-Events in der Regel nur Tickets, wenn man Beziehungen hat. Diese Situation wird sich mit Blick auf die nächste Saison sicher nicht entspannen. Denn dann begeht der LCC – nach Lenzen der älteste Karnevalsverein der Prignitz – einen richtig runden Geburtstag, nämlich den 50.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen