Maler hat Spuren in Perleberg hinterlassen : Kunst erfordert Nachdenken

von 07. Mai 2020, 22:00 Uhr

svz+ Logo
„Hinter dem Markt“ heißt diese Innenarbeit von Hans Seiler. Sie ist seit dem Jahr 2000 in der Villa des Gästehauses in der Pritzwalker Straße zu sehen.
„Hinter dem Markt“ heißt diese Innenarbeit von Hans Seiler. Sie ist seit dem Jahr 2000 in der Villa des Gästehauses in der Pritzwalker Straße zu sehen.

Erinnerungsblättchen zum 100. Geburtstag Hans Seilers erschienen

„Hans Seiler schmeichelte den Prignitzern – mit Worten und Bildern.“ Mit diesen Zeilen beginnt Martina Hennies das Erinnerungsblättchen der Stadt Perleberg, das diese zum 100. Geburtstag des Malers am 11. April herausgegeben hat. Auch wenn er in Eibau in der Oberlausitz geboren wurde, so war er doch bis zu seinem Lebensende ein Perleberger. Seiner erst...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite