Kreuzung Quitzower Straße bekommt heute Asphalt

Hausanschlüsse für Abwasser werden Richtung Hamburger Torbrücke verlegt.
1 von 3
Hausanschlüsse für Abwasser werden Richtung Hamburger Torbrücke verlegt.

von
26. September 2012, 07:15 Uhr

Perleberg | Wort gehalten: Heute wird im Kreuzungsbereich Hopfen-/Quitzower Straße der Asphalt eingebaut. Das heißt, der Knotenpunkt ist voll gesperrt. Alle Verkehrsteilnehmer müssen für einen Tag noch einmal einen Umweg in Kauf nehmen.

In der Quitzower Straße werden rund 600 Meter Geh- und Radweg in einer Breite von mindestens 1,80 Meter ab Hopfenstraße bis Höhe ehemaliges Gymnasium gebaut. Im Zuge dessen wurde im Abschnitt von der Hopfenstraße bis zur Straße An den Hufen der Abwasserkanal saniert, informierte Bauamtsleiter Hagen Boddin die Mitglieder des Stadt entwicklungsausschusses. Gegenwärtig werden hier bereits Borde und die Gosse gesetzt. Anschließend wird dann mit dem eigentlichen Bau des Geh- und Radweges begonnen.

Für den 8. Oktober ist geplant, dass auch wieder die Dergenthiner Straße komplett für den Fahrzeugverkehr frei gegeben wird. Parallel zum Straßenbau im Kurzen Weg wurde im Bereich des Knotens Sükower/Dergenthiner Straße am Abwasser-, Strom- und Trinkwassernetz gearbeitet. Das erfolgte bei halbseitiger Sperrung, so der Bauamtsleiter. Anschließend gehe es weiter mit dem Abwasser- und Regenwasserkanal in der Sükower Straße.

Zirka 260 000 Euro sind für den Ausbau Kurzer Weg und die Sükower Straße geplant. Das heißt: rund 510 Meter Straßenausbau in einer Breite von 4,50 bzw. in einem Teilbereich auf Grund der Enge auf drei Metern; Oberfläche aus farbigen Betonrechteckpflaster, Bau von Versickerungsanlagen für das Niederschlagswasser.

Zügig voran gehe es auch auf der Stadtbaustelle Am Hohen Ende, so der Bauamtsleiter im Stadtentwicklungsausschuss. Die Gasleitung Am Hohen Ende einschließlich der Hausanschlüsse ist fertig gestellt. Der eigentliche Straßenausbau hat hier bereits begonnen. So sind vor der Post schon Borde und Gosse gesetzt. Gegenwärtig werden parallel im Bereich zwischen Pferdeschwemme und Hamburger Torbrücke die Hausanschlüsse fürs Abwasser installiert. Weiter gezogen wird jetzt zudem der Regenwasserkanal in Richtung Torbrücke.

Nach derzeitigem Stand dürften alle drei Stadtbauprojekte zum Jahresende fertig sein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen