Glöwen/Wittenberge : Kreislauf des Lebens im Hardstyle

„Bleading Heart of Hardstylecrew“ mit den Solisten Alexandra und Jason bei der Generalprobe.
„Bleading Heart of Hardstylecrew“ mit den Solisten Alexandra und Jason bei der Generalprobe.

„Bleading Heart of Hardstylecrew“ aus Glöwen heute beim SOS-Talentewettbewerb dabei

von
24. Mai 2019, 05:00 Uhr

„Wenn das kleine Mädchen auf der Bühne steht, kann die Musik beginnen“, lautet die Anweisung für die Tontechnik im Kultur- und Festspielhaus. Hier läuft die Generalprobe zum SOS-Talentewettbewerb. Hinter der Bühne warten aufgeregt die 20 jungen Tänzerinnen und Tänzer der Gruppe „Bleading Heart of Hardstylecrew“ des Glöwener Jugendclubs. Dann ist es endlich soweit. Auf der großen Kulturhausbühne tanzen sie ihren „Kreislauf des Lebens“ im Hardstyle. Luisa Kotzur, die seit 2010 zur Truppe gehört und diese nun leitet, hat dieses Genre der elektronischen Musik für sich und das Ensemble entdeckt. Tänzerisch gestalten die Jungen und Mädchen einzelne Lebensetappen von der Geburt bis zum Tod. Der Zuschauer erlebt Kindergarten, Einschulung, Jugendweihe, Hochzeit, Fremdgehen, Trennung und das Rentnerdasein. Musikalisch eingeleitet wird jede Nummer von einem deutschen Song .

Mit ihrem diesjährigen Beitrag greifen die Glöwener eine Jury-Idee des Vorjahres auf, die lautete: „Erzählt doch mal eine Geschichte!“ Für den heutigen Wettbewerb wünscht sich Luisa einfach nur, „dass alles klappt“. Und Jason ergänzt: „Und dass wir alle Spaß haben.“

Die Glöwener gehören zu elf Gruppen und Solisten, die sich am Freitag ab 17 Uhr beim 18. SOS-Talentewettbewerb der Jury stellen. Karten gibt es nicht mehr, ohne diese keinen Einlass, informierte gestern das Kulturhaus.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen