zur Navigation springen
Der Prignitzer

12. Dezember 2017 | 15:22 Uhr

Kita hat jetzt eine „Seeperle“

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

„Rappelkiste“ in Garlin weihte neues Spielgerät ein und feierte Sommerfest

von
erstellt am 18.Jul.2016 | 12:00 Uhr

Ganz viele zogen in Garlin und Umgebung an einem Strang. Heraus kam die „Seeperle“, ein großes Holzspielgerät für draußen, das an die Form eines Schiffes erinnert. „Wir sind stolz darauf, dass wir das hinbekommen haben“, sagt Kita-Leiterin Carola Möller. Die „Schiffstaufe“ fand Freitagabend im Rahmen des Sommerfestes statt. Wie bereits bei der Namensfindung für die Kindertagesstätte wurden auch dieses Mal die Eltern befragt. Sie unterbreiteten Vorschläge, über die Freitag demokratisch abgestimmt wurde. Heraus kam die schon erwähnte „Seeperle“. Das dahinter befindliche alte Holzspielgerät auf dem großzügigen Außengelände , das jetzt zurückgebaut wird, musste zwingend erneuert werden. Mit Spenden und sehr viel Eigenleistung ist das nun geschafft – die 23 Sprösslinge, die hier betreut werden, sind begeistert.

Vor der Namensweihe und dem gemütlichen Beisammensein führten die Knirpse noch ein Programm in der auf dem Gelände befindlichen Kirche auf. Nicht nur beim Höhepunkt – der Vogelhochzeit – bewiesen die Mädchen und Jungen, dass sie musikalisch richtig gut drauf sind. „Die musikalische Früherziehung spielt bei uns eine große Rolle“, erläutert Carola Möller. Einmal pro Woche ist Musikpädagogin Claudia Sturm aus Deibow in Garlin zu Gast. Sie arbeitet in der musikalischen Früherziehung auch in zahlreichen anderen Kindereinrichtungen auf mobiler Basis. „Wir sind froh, dass wir den Kirchenraum für solche Aufführungen nutzen können, allein schon wegen der guten Akustik“, macht Carola Möller deutlich. Hinzu komme, dass ein solches Ambiente schon auch ein wenig Ehrfurcht einflöße. Ergebnis: Die Rappelkisten-Kinder sind hier alles andere als „rappelig“. Konzentriert und schon fast wie kleine Profis präsentierten sie ihr Programm und bekamen dafür Freitagabend viel Applaus.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen