Kita-Ausflug der besonderen Art : Kinder besuchen Einkaufsmarkt

Die Einkäufe abzukassieren bereitete den Kindern den größten Spaß.
Die Einkäufe abzukassieren bereitete den Kindern den größten Spaß.

Drei- bis Sechsjährige aus Baek suchten bei einem Ausflug nach Putlitz anregende Spielideen für ihren neuen Kaufmannsladen

von
21. Januar 2016, 12:00 Uhr

Mindestens die Hälfte der Mädchen und Jungen im Kindergarten der Freien Schule Baek will später einmal an der Kasse im Supermarkt sitzen. „Schuld“ daran ist der letzte Donnerstagsausflug der Einrichtung nach Putlitz. An diesem Tag sind die Kinder in jeder Woche unterwegs, lernen bei Spaziergängen die Natur und die Region kennen. Die jüngste Tour führte in den Edeka-Markt nach Putlitz, denn die Bauecke der Kita war durch einen Kaufmannsladen ersetzt worden. Und wo findet man schon bessere Spielideen, als in einem richtigen Geschäft? Die Wahl fiel auf Jens Bockelmann und sein Team , die sofort mitzogen.

19 Kinder und vier Betreuer machten sich also nach Putlitz auf. Jens Bockelmann und seine Frau Ivon führten die Mädchen und Jungen durch alle Bereiche von der Rampe und den Kühllagern über das Büro und die Leergutannahme bis in die Gemüseabteilung.

Der Höhepunkt waren aber die Kassen. Die Kinder hatten etwas Taschengeld mitgenommen und damit eingekauft. Zwei der drei Kassen wurden dann von den Mädchen und Jungen übernommen, die mit Unterstützung von Mitarbeitern der Einrichtung begeistert gegenseitig das Ausgewählte einscannten und kassierten. Das machte den Kindern wie ihren Betreuern viel Freude, dauerte aber natürlich einige Zeit.

„Der Besuch hat uns allen viel Spaß gemacht, der Markt war voll , aber die Kunden waren neugierig und hatten überwiegend Verständnis“, sagte Bockelmann. Auch Kindergartenleiter Daniel Reiche ist noch immer begeistert vom Marktbesuch. „Das war unser bisher bester , anregendster Donnerstagsausflug. Den Kinder hat er sehr gefallen und mit dem Kaufmannsladen wird fast ständig gespielt“, erzählte Reiche. „Die Mädchen und Jungen stellen selbst Salzgebäck in der Kinderküche her. Das wird jetzt im Laden angeboten und dann im Wohnzimmer gegessen. Und natürlich wollen alle beim Spielen die Kassierer sein.“ Derzeit basteln die Kinder aus Fotos und Zeichnungen eine Erinnerungstafel als Danke für die freundliche Betreuung im Markt.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen