zur Navigation springen

Terminprobleme in Wittenberge : Keine Frage der Konkurrenz

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Rathausgeburtstag und Elbebadetag finden an einem Wochenende statt. Veranstalter sagen: Es klappt trotzdem gut.

Das Rathaus wird 100. Am 21. Juni steigt, in Anlehnung an die Einweihung am 25. und 26. Juni 1914, die Geburtstagsfeier im und am repräsentativen Haus. Am selben Wochenende wird es Wittenberger und Auswärtige aber auch an den Strom und in den Nedwighafen ziehen: Der Elbebadetag 2014 ruft.

Machen sich hier zwei – nämlich die Kommune und die Freizeitpark GmbH – in einer Stadt Konkurrenz?

Gedanken, die in diese Richtung gehen, lehnen Bürgermeister Dr. Oliver Hermann und Lutz Lange für die Freizeitpark-Gesellschaft mit Nachdruck ab, sagen aber auch, dass die Terminüberschneidung sicher nicht optimal ist. Einig sind sie sich aber auch darin, „dass die beiden Events an einem Tag machbar sind“, ja auch für beide von Vorteil sein können.

Es war, wie Hermann und Lange sagen, nicht möglich, auch nur eine der beiden Veranstaltungen zu verlegen. Der Rathausgeburtstag sollte nicht nur möglichst nah am Einweihungstag von vor 100 Jahren gefeiert werden. Zu berücksichtigen war vor allem auch, dass der Nachbar Perleberg vom 26. bis 29. Juni seinen 775. Stadtgeburtstag ganz groß begeht. „Deshalb sind wir auch mit unserem Elbebadetag-Wochenende nach vorn gerückt“, erklärt Lange.

Fakt sei, so der Bürgermeister, „es ist in der Saison unheimlich viel los in der Stadt und der Region“. Das sei ein gutes Zeichen, „macht es aber schwierig, Termine ohne Überschneidungen zu finden“. Und Hermann kündigt an, „dass wir im Herbst wieder eine Abstimmungsrunde mit den großen Veranstaltern machen werden, um Doppelungen möglichst aus dem Wege zu gehen“. Für den Elbebadetag und den Rathausgeburtstag hätte das allerdings terminlich nichts gebracht. Und so haben sich die Veranstalter nach eigenen Worten verständigt, dass sie beide Events in Abstimmung miteinander feiern. Das sagen beide Seiten. Und Lutz Lange ist davon überzeugt, „dass wir an dem Tag mehr Besucher in der Stadt haben, als wenn jeder einzeln gefeiert hätte“. Auf den Flyern für den Elbebadetag wird auf jeden Fall auch das Rathausfest angekündigt. Drachenbootfahrer werden Spalier stehen, wenn der Festumzug vom ehemaligen Rathaus in der Altstadt zum jetzigen führt, führt Lange Beispiele an.

Das Programm beim Rathausfest wiederum ist so getaktet, dass die Besucher zwischendurch oder nach dem Abschluss am Nachmittag noch etwas im Nedwighafen erleben, sagt Stadtsprecherin Christiane Schomaker.


zur Startseite

von
erstellt am 20.Jan.2014 | 22:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen