Wittenberge : Katzen aus brennender Wohnung gerettet

_MG_1369.JPG
1 von 2
FOTOS: Lars Reinhold

Als wahre Tierliebhaber haben sich am Freitagabend die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wittenberge bewiesen.

von
21. August 2015, 21:42 Uhr

Zu einem Feuerwehreinsatz mit Happy End kam es am Freitagabend in Wittenberge. Um 20.22 Uhr erhielt die Freiwillige Feuerwehr der Stadt eine Meldung über einen Wohnungsbrand in der Maxim-Gorki-Straße.

Zunächst konnte der Einsatzleiter die betreffende Wohnung nicht ausfindig machen. Gleichzeitig mit dem Eintreffen des ersten Löschfahrzeuges zeigten deutliche Rauchschwaden aus Fenstern im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses den Ort des Geschehens an. Unter Atemschutz bekämpfte ein Trupp die Flammen und konnte nach kurzer Zeit "Feuer aus" melden.

Durch den Bewohner der Wohnung erfuhr die Feuerwehr, dass noch zwei Katzen in der Wohnung vermisst werden. Nach zehn Minuten waren auch die beiden Stubentiger in Sicherheit. "Die eine Katze lag vor dem Sofa und fing an zu miauen, als sie uns bemerkt hat", sagte Feuerwehrmann Marco Lemke. "Die zweite fanden wir hinter der Couch und konnten auch sie in Sicherheit bringen."

Im Anschluss an die Löscharbeiten belüftete die Feuerwehr die Wohnung, um die Rauchgase ins Freie zu leiten und suchte mit einer Wärmebildkamera die Räume und den darüber liegenden Dachboden ab. Die Schadenshöhe ist ebenso wie die Ursache des Feuers noch unklar.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen