Perleberg : Kätzchen schwimmt über die Stepenitz

<strong>So jung und schon so mutig:</strong> Dieses Kätzchen sucht Besitzer.
So jung und schon so mutig: Dieses Kätzchen sucht Besitzer.

Familie Behrens traute ihren Augen nicht. Ein pitschnasses Kätzchen, saß völlig entkräftet auf ihrem Grundstück, das direkt bis an die Stepenitz reicht. Offensichtlich war der Heimtiger über den Fluss geschwommen.

svz.de von
13. Juli 2012, 10:17 Uhr

Perleberg | Liane Behrens und ihr Mann trauten am Samstag ihren Augen nicht. Ein pitschnasses Kätzchen, saß völlig entkräftet auf ihrem Grundstück, das direkt bis an die Stepenitz reicht. Offensichtlich war der kleine Heimtiger über den Fluss geschwommen.

Bis heute kann sie es kaum glauben: "Wir haben das Tier schon morgens fürchterlich schreien hören", erzählt die Perlebergerin. Sie hätten die Katze dann auf der anderen Stepenitzseite entdeckt. "Zuerst schien sie Angst zu haben, versteckte sich im Unterholz, wenn mein Mann sie lockte", fährt die Perlebergerin fort. So hätten sie ihre eigene Katze und die der Nachbarn gefüttert, bevor sich ihr Mann dem Sorgenkind widmete. Ob die Versuche, das Kätzchen anzulocken, gewirkt haben, oder ob es der Hunger war, lässt sich schwer sagen. Die Katze jedenfalls begab sich immer weiter ans Ufer, bis sie mit beiden Vorderpfoten im Wasser stand. Was dann passierte, hat das Ehepaar nicht beobachtet. "Aber plötzlich lief das Samtpfötchen völlig durchnässt durch unseren Garten", so Liane Behrens. Abgemagert und zittrig hat sie das etwa zehn bis zwölf Wochen alte Kätzchen in Erinnerung. "Es muss einen unheimlichen Lebenswillen besitzen". Den belohnten die Tierfreunde mit einer ausgiebigen Mahlzeit, die das Tier auch verschlungen habe. Ein Anruf bei der Tierauffangstation Wittenberge, und das Kätzchen hatte eine vorübergehende Bleibe gefunden.

Simone Scholz von der Tierauffangstation war ebenso verblüfft, als sie die Geschichte der Katze hörte. "Als sie hier ankam, hatte sie eine Augenentzündung, die haben wir behandeln lassen. Sie hat viel geniest, sich eine ordentliche Erkältung weggeholt", sagt Simone Scholz. Die Katze sei aber sehr kuschelig und anhänglich. Sie, wie auch Familie Behrens, hoffen inständig, dass das Kätzchen ein neues Zuhause oder ihren alten Besitzer findet. Wer das Tier vermisst, kann sich in der Tierauffangstation melden unter Telefon 03877/40 98 43 oder 0172/1 44 88 12.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen