Perleberg : Junger Turmfalke landet beim Fotoshooting

Fotoshooting im Hof des Atelier Eylert.
Foto:
Fotoshooting im Hof des Atelier Eylert.

Jungvogel lässt sich vor Erschöpfung in einem Perleberger Hinterhof nieder. Mitarbeiter eines Reisebüros päppeln Findelkind auf

von
24. Juni 2016, 12:00 Uhr

Verließen ihn die Kräfte oder hatte er sich gezielt für den Hof des Fotoateliers Eylert entschieden? Jedenfalls landete ein junger Turmfalke gestern auf dem Hinterhof mitten in der Stadt. Ängstlich zeigte er sich nicht, auch wenn von seinen Eltern weit und breit nichts zu entdecken war. Er spürte offensichtlich, dass ihm hier nichts passieren kann, „wir ihn vor der Hitze und möglichen Katzen beschützen bis professionelle Hilfe naht“, berichtet Peter Krips. Geholfen haben ihnen dabei die „Mädels“ vom Reisebüro Gottschalk, wie er berichtet. Sie versorgten den noch flauschigen Gesellen mit Wasser und achteten darauf, dass er sich nicht zu sehr der Sonne aussetzte. Denn zum Weiterfliegen reichten offensichtlich die Kräfte nicht. Vielmehr vermuten Peter Krips und seine Helfer, dass der junge Vogel bei seinem ersten Flugversuch die Orientierung verloren hat. Zielgerichtet riefen sie so Tierparkleiter Michael Niesler an und informierten auch die Wildtierauffangstation.

Am frühen Nachmittag nahte professionelle Rettung. Der Tierparkleiter nahm das Findelkind in seine Obhut und bestätigte den Vogeleltern ehrenhalber, dass sie einem kleinen Turmfalken bei sich aufgenommen hatten. Kurze Zeit später kam auch Hilfe aus Gerdshagen von der dortigen Wildtierauffangstation. Hier wird der junge Turmfalke erst einmal einziehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen