Studenten sollen in der Region bleiben : Jugend mit dualem Studium in der Prignitz halten

von 05. März 2020, 22:00 Uhr

svz+ Logo
Nachfragen und Gespräche: Sven Küchler (l.) erklärt Florian Pankow das Modell am BBZ.
Nachfragen und Gespräche: Sven Küchler (l.) erklärt Florian Pankow das Modell am BBZ.

Beim Unternehmerfrühstück warben BBZ Prignitz und die Bildungsgesellschaft Pritzwalk um Firmen, die ein duales Studium anbieten

„Die Jugendlichen brauchen nicht mehr weg zum Studieren, sie können hier bleiben“, begrüßte René Georgius vom IHK-Regionalcenter Prignitz. Gut 570 Absolventen verlassen jährlich die Oberschule oder das Gymnasium in der Prignitz – sie gilt es, in der Region zu halten. Mit einem dualen Studium. Das gestrigen Unternehmerfrühstück in Wittenberge widmete si...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite