„Landwirtschaft und ländlicher Raum“ : Jubel über ein Klassenfrühstück

Jubel bei der 5. Klasse der Juri-Gagarin-Grundschule Groß Pankow.  Fotos: Renè Hill
Jubel bei der 5. Klasse der Juri-Gagarin-Grundschule Groß Pankow. Fotos: Renè Hill

Erfolgreiche Teilnahme beim Wettbewerb „Landwirtschaft und ländlicher Raum“ der Initiative Land aktiv. Landwirtschaftsminister Vogelsänger ermittelt Preisträger

von
02. Februar 2018, 13:38 Uhr

Der zehnjährige Felix bringt die gute Nachricht mit in die Schule: „Wir haben ein Frühstück gewonnen“, verbreitet er die Nachricht nicht nur unter den Jungen und Mädchen der 5. Klasse, sondern im ganzen Schulhaus. Seine Oma hat ihn am frühen Morgen mit dieser freudigen Botschaft aus der Zeitung überrascht.

Seit vielen Jahren nimmt die fünfte Klasse der Juri-Gagarin-Grundschule an dem Wettbewerb „Landwirtschaft und ländlicher Raum“ der Initiative „Land aktiv“ teil. „Aber gewonnen haben wir noch nie“, sagt Klassenlehrer Jens Dehbel. 20 Fragen aus den Bereichen Landwirtschaft und Nahrungsmittel mussten die Jungen und Mädchen beantworten. „Rund zwei Wochen haben wir nach den Antworten gesucht“, weiß Elina zu berichten. „Dabei nutzten wir das Wissen aus dem Sachkundeunterricht, fragten zu Hause nach oder gingen ins Internet.“ Aber mit Felix haben sie auch einen Fachmann in der Klasse. Er wächst auf einem Bauernhof auf. Doch er ist ehrlich: „Zwar bin ich der Spezialist, aber ich habe auch nicht alles gewusst, habe viel dabei gelernt.“ Elina stimmt ihm zu und sagt: „Ich denke, dass wir alle viel gelernt haben bei diesem Wettbewerb.“

Der Wettbewerb fand bereits im Herbst statt, doch erst jetzt hat Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger die Sieger ermittelt. Zwar schafften sie es nicht aufs „Treppchen“, aber sie gehören zu den fünften Klassen, die als vierten bis zehnten Preis ein Klassenfrühstück bekommen. Jetzt freuen sich die Jungen und Mädchen der 5. Klasse aus Groß Pankow auf den Mai oder Juni. Denn dann, so ist von Jens Dehbel zu erfahren, geht es mit den schuleigenen Fahrrädern auf den Zellmer-Hof, wo Felix zu Hause ist. „Dort werden wir dann unser gesundes Landfrühstück einnehmen.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen