zur Navigation springen

Ruhiger fahren in Wittenberges Innenstadt : In der Bürgerstraße ändert sich Vorfahrt

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Künftig gilt rechts vor links. Rathausstraße behält aber die Vorfahrt

von
erstellt am 27.Jul.2017 | 21:00 Uhr

In der Bürgerstraße ändern sich die Vorfahrtsregelungen. Nach dem Stadt- und Hafenfest Ende August gilt für diese Parallelstraße zur Bahnstraße das Prinzip rechts vor links. „Die Untere Verkehrsbehörde der Kreisverwaltung hat unseren dementsprechenden Antrag genehmigt“, sagte gestern Uwe Karger, stellvertretender Leiter des städtischen Ordnungsamtes auf Redaktionsnachfrage. Genehmigt habe die Kreisverwaltung ebenso den Antrag, die seit einigen Wochen geltende Vorfahrtsregelung an der Kreuzung von Bürgerstraße und Rathausstraße auf Dauer beizubehalten.

Entgegen der jahrelangen Praxis ist die Bürgerstraße jetzt der Rathausstraße untergeordnet. Der Verkehr in der Bürgerstraße muss stoppen, um dem in der Rathausstraße die Vorfahrt zu lassen.

Das Ordnungsamt führte diese Neuregelung im Mai ein, als die Zufahrt von der Bad Wilsnacker Chaussee mit dem Veritas-Park und dem Industriegebiet Süd Richtung Breese geschlossen wurde. „Es sollte aber keine Lösung auf Zeit sein, sondern eine generelle Vorfahrtsänderung, die der Landkreis uns als Stadt jetzt ja auch genehmigt hat“, sagt Karger.

Als wichtigen Grund, den Verkehrsteilnehmern auf der Rathausstraße die Vorfahrt zu gewähren, nennt Karger die Ausrichtung der Verkehrsströme, die heute wieder mehr nach Süd und zum Gewerbegebiet fließen würden – bedingt sicher auch durch den jetzt sehr guten Ausbauzustand von Rathaus- und Tivolistraße.

Nach der kreislichen Genehmigung zur Vorfahrtsänderung auf Dauer hat die Stadt sofort gehandelt. „Wir haben in der Bürgerstraße Haltlinien auftragen lassen, um die Verkehrsteilnehmer noch nachdrücklicher darauf hinzuweisen, dass sie stoppen müssen“, erklärt Karger.

Die Regelung rechts vor links gilt künftig für die Kreuzungen Bürgerstraße mit der Bäckerstraße, der Zimmerstraße, der Auguststraße und der Wilhelmstraße. Der genaue Zeitpunkt der Änderung werde sehr rechtzeitig bekannt gegeben, sagt Karger.

Mit der Neuregelung der Vorfahrt wird der Verkehr in der Bürgerstraße mit Sicherheit ruhiger. Das sei als Ziel auch so gewollt, sagt Karger. Im Innenstadtbereich, wo die Leute auch auf Parkplatzsuche, also durchaus auch abgelenkt seien, diene das der Sicherheit.

Mit der Fertigstellung der benachbarten Packhofstraße soll übrigens auch dort der Verkehr beruhigt werden, und zwar durch Ausweisen von 30 km/h.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen