Haus Linde lädt zum Osterbasar

Manfred (links) und Michael  arbeiten in der Kreativwerkstatt an den zahlreichen Objekten, die beim Osterbasar verkauft werden sollen.
Manfred (links) und Michael arbeiten in der Kreativwerkstatt an den zahlreichen Objekten, die beim Osterbasar verkauft werden sollen.

Kreativabteilung und Schreinerei bieten ein buntes Sortiment aus Naturmaterialien an / Küchenabteilung sorgt für Kaffee und Kuchen

von
12. März 2018, 12:51 Uhr

Die 32 Bewohnen des Hauses Klein Linde, einer soziotherapeutischen Einrichtung des Deutschen Ordens, bereiten seit Wochen den traditionellen Osterbasar vor, so die stellvertretende Einrichtungsleiterin Dorina Winkler. „Spätestens seit Weihnachten sind die Kreativwerkstatt und die Schreinerei dabei, das Sortiment für den Basar am 17. März herzustellen“, erzählt sie dem „Prignitzer“.

In diesem Jahr wurde das Sortiment umgestellt. So kommen viel mehr Naturmaterialien zum Einsatz. „Unsere Bewohner sind dazu mit dem Bollerwagen in den Wald gezogen, haben Äste, Baumpilze, Steine und viele andere Dinge gesammelt, um sie dann in der Werkstatt zu ver- bzw. bearbeiten“, sagt Dorina Winkler. Was die Gäste auch erwartet sind Kaffee und selbstgebackener Kuchen. Hier freut sich schon Willi aus dem Küchenbereich. Er wird am Sonnabend wieder seinen „berühmten Hefekuchen“ backen und anbieten. Natürlich gibt es auf dem Osterbasar auch bunt gefärbte Eier.

Die Basare – zu Weihnachten und zu Ostern – erfreuen sich seit 2002 großer Beliebtheit bei den Prignitzern. Deshalb laufen jetzt die Vorbereitungen auf Hochtouren, um am Sonnabend ab 14 Uhr die Gäste zum diesjährigen Osterbasar begrüßen zu können.

Die Suchthilfeeinrichtung im Haus Klein Linde ist gegenwärtig mit seinen 32 Plätzen voll belegt. „Es sind überwiegend Männer“, ist von Dorina Winkler zu erfahren. „Gegenwärtig sind drei Frauen bei uns. Die Bewohner sind im Alter von Mitte 30 bis 78 Jahre.“ Das Haus Klein Linde ist seit 1995, als sie der Deutsche Orden übernahm, kontinuierlich gewachsen. Bereits zur Jahrtausendwende wurde der Erweiterungsbau errichtet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen