zur Navigation springen

Geld für Kita Karstädt : Hand in Hand für Sportraum

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Wirtschaftsjunioren unterstützen mit ihrer jährlichen Aktion dieses Mal die Kita Karstädt

von
erstellt am 11.Sep.2016 | 05:00 Uhr

Die Freude bei Marika Krohn war groß. Karstädts Kitaleiterin besitzt schon bald einen neu gestalteten Sportraum. Die Wirtschaftsjunioren Prignitz werden die Renovierung finanzieren und selbst als Handwerker aktiv werden. Mittwochabend überreichten sie während ihres Treffens auf der Ölmühle in Wittenberge die offizielle Zusage an Marika Krohn.

„Der Teppich ist mehr als zehn Jahre alt und die Tapete verschlissen“, sagte Krohn. Der Raum werde intensiv genutzt, die Kinder seien zwischen null und neun Jahre alt. Schon im vergangenen Jahr – zur ersten Auflage des Projekts „Hand in Hand“ – hatte sich die Kita bei den Wirtschaftsjunioren beworben. Damals ging es um eine Unterstellmöglichkeit für Spielzeug. „Wir konnten uns nicht durchsetzen, um so mehr freut es uns, dass wir es jetzt geschafft haben.“ Der Kitaausschuss hat bereits signalisiert, bei vorbereitenden Arbeiten zu helfen und auch die 122 Kinder wissen, dass sie bald in einem schicken Raum rennen und hüpfen können.

22 Bewerbungen, etwa genauso viele wie im vergangenen Jahr, lagen den Wirtschaftsjunioren vor. „Wer in die engere Auswahl kam, den besuchten wir, um einen persönlichen Eindruck zu bekommen“, sagt Jenny Porep, Vorstandsvorsitzende der Wirtschaftsjunioren. Nach Besichtigung des Sportraumes in Karstädt war schnell klar: „Dieser Zustand ist nicht tragbar“, so Porep.

Voraussichtlich am 8. Oktober sollen die Arbeiten beginnen. Gut möglich, dass sie mehrere Tage dauern werden. „Über Details , wie Fußbodenbelag und Malerarbeiten, sprechen wir mit Fachkräften“, kündigt Jenny Porep an. Rund 3000 Euro haben die jungen Unternehmer für das Projekt eingeplant. In gleicher Höhe hatten sie im vergangenen Jahr in ihr erstes Projekt dieser Art investiert. Seinerzeit flossen die Mittel und das persönliche Engagement der jungen Unternehmer und Führungskräfte in Horträume der Perleberger Kita „Piccolino“.

 
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen