Gut gepolstert durch den Gala-Abend

<strong>Näherin Anette Pläge</strong>, Bodo Rückschlag und André Wormstädt (r.), Vorstandschef der Sparkasse Prignitz,  präsentieren die Kissen für die Festspiele und die neue Broschüre. <foto>kasa</foto>
1 von 2
Näherin Anette Pläge, Bodo Rückschlag und André Wormstädt (r.), Vorstandschef der Sparkasse Prignitz, präsentieren die Kissen für die Festspiele und die neue Broschüre. kasa

svz.de von
19. Juni 2012, 09:53 Uhr

Wittenberge | Die 13. Elblandfestspiele an einem Freitag, dem 13., - für die Organisatoren kann das nur ein Glückstag bedeuten. Damit das eintrifft, bedarf es einer guten Vorbereitung und daran ist auch die Lebenshilfe beteiligt. In der eigenen Näherei am Stern arbeiten fünf Frauen auf Hochtouren. Sie fertigen bis zum 13. Juli 200 Kissen an, damit die Besucher der spanischen Nacht auf dem Ölmühlgelände nicht auf harten Stühlen sitzen müssen.

Der große Auftrag ist der Sparkasse Prignitz zu verdanken. Sie ist der Hauptsponsor der Großveranstaltung. "350 bis 400 Kissen werden vor jeder Veranstaltung gegen einen Obolus ausgegeben, aber einige nehmen sie mit nach Hause. Wir stocken den Bestand jedes Jahr neu auf", erzählt André Wormstädt, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse. In den nächsten Wochen schneidet die Näherei den schwarzen Stoff zurecht, die Lebenshilfe-Werkstatt stickt das Logo der Sparkasse rauf. Anschließend wird der Stoff zusammengenäht.

Von Anfang an besteht die Kooperation zwischen der Elblandfestspielgesellschaft und dem Geldinstitut. "Wir sind darüber sehr froh, denn ohne die Sparkasse wäre so ein Event nicht zu stemmen", betont Bodo Rückschlag, geschäftsführender Vizepräsident der Gesellschaft, und Wormstädt gibt das Kompliment zurück: "Die Elblandfestspiele sind längst eine Institution."

Der Kartenvorverkauf laufe in diesem Jahr so gut wie in keinem anderen, so Rückschlag. Bereits im vergangenen Jahr haben Fans die besten Karten ergattert. "Die Plätze für die vorderen Reihen gehen schon einen Tag nach der Veranstaltung weg." Doch Kurzentschlossene haben noch Chancen. Zum Beispiel ab 30. Juni. Haben Reisebüros bis dahin nicht ihre Ticket-Kontingente ausgeschöpft, gehen sie zurück an die Touristinfo, wo sie verkauft werden. Sie sind am Paul-Lincke-Platz beziehungsweise telefonisch unter 03877/92 91 81 erhältlich.

Immer beliebter werden auch die Sonderpakete, die die Organisatoren mit Hotels, Pensionen, Freizeiteinrichtungen in diesem Jahr geschnürt haben. Sie sind alle vergriffen, so Rückschlag. In dem Zusammenhang zieht er gleich noch einen Zahn: Für das Fest-Wochenende 13. und 14. Juli seien alle Hotels und Pensionen in der Region ausgebucht, zum Teil bis über die Elbe hinaus.

Die Gala-Nacht wäre kein Höhepunkt des Jahres ohne das überregionale Fernsehen. Der Sender rbb überträgt auch in diesem Jahr wieder live im deutschsprachigen Raum. "Wir konnten den rbb für die Übertragung einschließlich der nächsten drei Elblandfestspiele gewinnen", freut sich Bodo Rückschlag, der mit den Planungen bereits im kommenden Jahr ist. Sogar ein Motto stehe schon fest. Das wird aber noch nicht verraten.

Frisch aus dem Druck gekommen ist die Broschüre ergänzend zu den diesjährigen Operettenfestspielen. Sie ist mit "Viva España" betitelt und enthält interessante Hintergrundinformationen zu den Sängern und Darstellern sowie zum Programm. Erhältlich ist das Hochglanzmagazin ausschließlich in der Touristinfo in Wittenberge im Kultur- und Festspielhaus.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen