zur Navigation springen

Glatte Straßen: Zwei Verletzte bei Verkehrsunfällen

vom

Ponitz / Meyenburg /Gerdshagen | Bei insgesamt vier Verkehrsunfällen innerhalb von zwei Stunden wurden gestern früh zwei Menschen verletzt.

Gegen 5.15 Uhr hatte eine 29-Jährige auf der Autobahn 24 zwischen den Anschlussstellen Pritzwalk und Meyenburg auf glatter Fahrbahn die Kontrolle über ihren Honda verloren. Das Auto überschlug sich und demolierte eine Notrufsäule. Rettungskräfte versorgten die Fahrerin vor Ort. Um die Bergung ihres Autos kümmerte sich die Frau selbst.

Nur fünf Minuten später, gegen 5.20 Uhr, ereignete sich auf der B 5 nahe Ponitz ein folgenschwerer Wildunfall. Ein aus Richtung Kyritz kommender Opelfahrer wich einem Hirsch aus und steuerte dabei seinen Wagen auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß das Auto frontal mit einem aus Richtung Perleberg kommenden Kia zusammen. Beim Zusammenprall entstand an beiden Fahrzeugen Totalschaden. Die Kiafahrerin wurde in einem Krankenhaus untersucht, konnte aber ohne Verletzungen wieder entlassen werden. Der verletzte Hirsch musste von einem Polizisten mit der Dienstwaffe getötet werden. Auf der Bundesstraße kam es durch den Unfall zu starken Verkehrsbeeinträchtigungen, zeitweise musste die B 5 voll gesperrt werden. Erst gegen 7.25 Uhr waren die Rettungs- und Bergungsarbeiten sowie die Unfallaufnahme abgeschlossen und die Fahrbahn wieder für den Verkehr freigegeben. Der Gesamtschaden beläuft sich auf zirka 20 000 Euro.

Ein VW-Fahrer fand sich gegen 6 Uhr auf der B 103 im Bereich der Autobahnzufahrt Meyenburg im Straßengraben wieder. Der 44-jährige Fahrer des Wagens hatte auf glatter Fahrbahn die Kontrolle über seinen Transporter verloren. Der Mann aus Kiel kam mit Verletzungen ins Krankenhaus. Um sein Auto kümmerte sich ein Abschleppdienst.

Gegen 6.50 Uhr geriet ein Citroenfahrer aus Richtung Groß Pankow kommend in einer Kurve kurz vor Kuhsdorf auf glatter Fahrbahn ins Schleudern, kam nach links von der Straße ab und stieß danach gegen einen im Gegenverkehr fahrenden Seat. Dieser wurde beschädigt und musste vom Unfallort abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

zur Startseite

von
erstellt am 07.Dez.2011 | 07:12 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen