Unfall bei Waterloo : „Getreide-See“ auf der B 5

B5 für fünf Stunden gesperrt. Grund. Ein Getreidelaster kippte auf die Seite.

B5 für fünf Stunden gesperrt. Grund. Ein Getreidelaster kippte auf die Seite.

Vollbeladener Laster kommt auf der B 5 nahe Waterloo von der Straße ab und kippt auf die Seite.

svz.de von
22. Februar 2016, 21:00 Uhr

Knapp fünf Stunden war gestern die Straße von der alten B 5 nach Waterloo voll gesperrt, wie Toralf Reinhardt, Sprecher der Polizeidirektion Neuruppin, mitteilte. Ein vollbeladener Lkw mit Getreide war offensichtlich ins Bankett geraten und umgekippt. Der Fahrer blieb unverletzt. Kameraden der Feuerwehren Karstädt und Blüthen waren im Einsatz. Ein Lkw und Radlader zum Umladen sowie eine Abschleppfirma kamen. Gegen 14 Uhr war die Straße wieder frei. Wie Reinhardt weiter sagte, wurde die Böschung auf rund 50 Metern beschädigt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen