Gemütlich feiern bei Esel und Wolf

<strong>Gerade für Familien</strong> mit Kindern immer wieder schön: die zutraulichen Tiere. Füttern ist nur mit den Leckerlis, die man im Tierpark kaufen kann, erlaubt.
1 von 3
Gerade für Familien mit Kindern immer wieder schön: die zutraulichen Tiere. Füttern ist nur mit den Leckerlis, die man im Tierpark kaufen kann, erlaubt.

svz.de von
25. Juni 2012, 08:15 Uhr

Perleberg | Ilona Gantikow aus Pritz walk und Wilhelm Greuling aus Groß Langerwisch wurden beim Tierparkfest am vergangenen Sonntag von Moderator Peer Reppert direkt und sehr herzlich begrüßt. Sie sind Stammgäste und saßen wie immer in der ersten Reihe. Kein Wunder, denn sie bringen sich seit Jahr und Tag ihre Sitzgelegenheiten selbst mit. Sie hatten auch große Regenschirme dabei, die aber zum Glück die meiste Zeit in ihren Hüllen bleiben konnten.

Diese Gemütlichkeit beim Tierparkfest wissen nicht nur die beiden Stammgäste zu schätzen. Am Sonntag kamen 2700 Besucher zu dem beliebten Fest. Sie erlebten ein buntes Programm auf der Bühne, das vor allem - und dieses ganz bewusst - von Akteuren aus der Region gestaltet wurde. Der Singekreis Kurt Rabbach stimmte beschwingt auf das Bühnenprogramm ein. Eltern und Großeltern zückten ihre Kameras, als die Mädchen und Jungen der Perleberger Tanzschule "Quer durch die Gasse" in verschiedenen Bildern und Kostümen ihr Bestes gaben. Schweriner Modells präsentierten tänzerisch Mode, die in den Perleberger Geschäften "Malibu Fashion" und "Castello" zu haben ist. Die Ständchenband aus Pritzwalk brachte das Publikum zum Mitklatschen und Schunkeln, und die "Söhne Mamas" hatten viel Spaß und Gags im Gepäck. Clown Malino holte in kürzester Zeit eine begeisterte Kinderschar auf die Bühne, die eifrig das Programm mitgestaltete.

Schwerer hatte es Stargast Sylvia Martens, denn zu ihrem Auftritt regnete es bereits heftiger, so dass die Zuschauerreihen sich gelichtet hatten.

Im Regen wurden auch die Gewinner der Tombola gezogen. Antje Edelmann, Pressesprecherin der Land Brandenburg Lotto GmbH, hatte die drei Hauptpreise im Wert von 1500 Euro und zweimal 500 Euro mitgebracht. Die Gemeinnützige Wohnungs GmbH Perleberg/Karstädt, die im Auftrag der Stadt den Tierpark bewirtschaftet, hatte weitere 250 Euro als Preis gestiftet.

Für die 1500 Euro mit der Losnummer 79065 fand sich bei der Auslosung kein Besitzer. Wer den Abschnitt noch in der Tasche trägt, sollte sich schnell in der Geschäftsstelle des "Prignitzers" in der Berliner Straße 1 in Perleberg melden. Der Stand der Regionalzeitung ist aus dem Bild des Tierparkfestes nicht wegzudenken. In diesem Jahr war Geschicklichkeit gefragt, wenn man einen der attraktiven Preise ergattern wollte. Rucksacktaschen, Bücher, Shirts, Brotdosen und vieles mehr wurden hier vergeben. Die Tageszeitung ist seit über 20 Jahren fester Partner des Tierparkfestes.

Regina Ritter mit Enkelin Emma und Ulrike Kalas mit Töchterchen Luise aus Ludwigslust finden es im Perleberger Tierpark viel schöner als im Schweriner. Hier sehe alles so gesund aus, es mache einfach Freude, durch das Areal zu bummeln, fasst Ulrike Kalas zusammen.

Dass sich der Tierpark so präsentieren kann, sei vor allem seinem Team zu verdanken, lobt Tierparkleiter Michael Niesler. Und auch auf einen nächsten Höhepunkt im Tierparkgeschehen weist er schon hin: Zum Beispiel soll es im Herbst ein Fest für Tierpaten und Sponsoren geben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen