Legde/Quitzöbel : Gemeinde plant Geld für neue Heizungen

23-11368044_23-66107913_1416392308.JPG von
17. Dezember 2018, 09:44 Uhr

Die Bankette an der Ausfahrt zur ehemaligen KAP-Straße (bekannt als Legdend) in Legde können im kommenden Jahr erneuert werden. Die Abgeordneten der Gemeindevertretung beschlossen am Freitagabend den Haushalt für 2019. Zuvor war der Haushaltsentwurf bereits ausführlich im Haupt- und Finanzausschuss besprochen worden. Wie Bürgermeister Hartmut Zippel sagt, müssen die Bankette dringend gemacht werden. „Sie sind ausgefahren und teilweise abgesackt. Das wird für die Straße zum Problem.“ Vorgesehen ist, die Seitenstreifen aufzufüllen, abzuschieben und naturgebrochenes Recyclingmaterial anzuwalzen. 5000 Euro sind dafür vorgesehen.

Einer der großen Posten in dem jetzt beschlossenen Haushalt beläuft sich auf 40 000 Euro. Das Geld wird, so Zippel, in die Heizungsanlage der sechs Gemeindewohnungen in Legde fließen.

Derzeit werden diese dezentral über etwa 20 Jahre alte Flüssiggasheizungen versorgt. „Wir werden investieren. Das steht fest. Die Entscheidung, welche neue Heizung kommt, steht aber noch aus“, so Zippel.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen