Geht doch!

svz.de von
25. Juni 2012, 07:12 Uhr

Der Landkreis Havelland zeigt, wie es geht. Clevere Verwaltungsmitarbeiter fanden eine Chance, Gesetze, die den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln regulieren, anders zu deuten. Dabei wogen sie ab: Die Gesundheit des Menschen gegen den Schutz der Natur. Eine simple Rechnung.

Doch die scheint in der Prignitz niemand aufmachen zu wollen, auch weil niemand sie bezahlen will. Im Havelland haben sie geschafft, was im Kreis Prignitz nicht gelang: Die vorbehaltlose Zusammenarbeit aller Ämter, Gemeinden und Kommunen. Dass die Kosten zunächst für jeden einzelnen Partner hoch sind, ist kein Geheimnis. Doch die finanzielle Last, auf viele verteilt, verringert die Kosten. Das Ergebnis ist beachtlich. 80 Prozent der Raupen sind vernichtet.

Höchste Zeit, dass Prignitzer Behörden nicht länger erklären, was alles nicht geht. Höchste Zeit, dass sie die Gesundheit des Menschen schützen. Havelland zeigt: Es geht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen