zur Navigation springen
Der Prignitzer

19. November 2017 | 11:40 Uhr

Pritzwalk : Gefahrgutlaster verliert Ladung

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

1000 Liter Aluminiumsulfatlösung ausgelaufen. B189, B107 und B103 zeitweilig gesperrt

von
erstellt am 22.Aug.2014 | 18:52 Uhr

Zu einem Gefahrguteinsatz mussten die Pritzwalker Feuerwehren am frühen Freitagmorgen ausrücken. Der Fahrer eines mit Tankcontainern beladenen Lkw bemerkte beim Abbiegen von der B189 auf die B103, dass aus dem Anhänger Flüssigkeit auslief, mit der Ladung was nicht stimmt. In der Auffahrt zur Straßenmeisterei hielt er an und überprüfte seine Ladung. Dabei bemerkte er, dass ein Behälter mit 1000 Litern Fassungsvermögen auslief. Daraufhin alarmierte er die Feuerwehr. Die Polizei sperrte die Einsatzstelle ab. Alle Personen im näheren Umkreis wurden angehalten, in den Gebäuden zu bleiben und die Fenster geschlossen zu halten.

Bei den 1000 Litern Flüssigkeit, die komplett ausliefen, handelte es sich um Aluminiumsulfat, eine ätzende Chemikalie, die für zahlreiche Prozesse in der Industrie genutzt wird. Ursache für die Havarie war ein gelockerter Ablassstutzen am Behälter.

Die Feuerwehr setzte Bindemittel ein, um den Gefahrstoff aufzunehmen. Weiterhin sicherten die Einsatzkräfte Abwasserkanäle, um zu verhindern, dass die Flüssigkeit in die Kanalisation gelangt.

Die Ladung des Lkw-Anhängers wurde auf ein anderes Fahrzeug umgeladen, der Trailer musste gereinigt werden. Nach ersten Erkenntnissen der Umweltbehörde sind keine Schäden für die Umwelt zu befürchten, die Ermittlungen, ob und wen ja inwieweit Erdreich kontaminiert worden ist, dauern an. Die Bundesstraßen 189, 107 und 103 waren für die Arbeiten zeitweise gesperrt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen