Line-Dance : Fitness für Geist und Körper

Mit einer gemütlichen Zusammenkunft beging die Line Dance-Gruppe Dallmin ihr zehnjähriges  Bestehen.
Foto:
Mit einer gemütlichen Zusammenkunft beging die Line Dance-Gruppe Dallmin ihr zehnjähriges Bestehen.

Dallminer Tanzgruppe besteht zehn Jahre / Auftritte bei zahlreichen Veranstaltungen in der ganzen Gemeinde

svz.de von
11. November 2014, 12:00 Uhr

Sie haben Spaß am Tanzen, ohne nach der absoluten Perfektion zu streben, sowie Freude an der Gemeinschaft und Geselligkeit: Vor wenigen Tagen beging die Line Dance-Gruppe Dallmin ihr zehnjähriges Bestehen.

Die 15 Mitglieder sind aus dem dörflichen Leben nicht mehr weg zu denken, gestalten sie hier doch zum Beispiel das Erntefest oder die Karnevalsabende des KCD mit. Auch im Festprogramm zur 775-Jahrfeier Dallmins im Juli waren die Frauen eine feste Größe. Ihre Auftritte waren und sind ebenso in anderen Orten der Gemeinde gefragt – beim Dorffest in Kribbe, Scheunenfest in Tiefental, Sommerfest in Karstädt, aber auch bei Familienfeiern.

„Anregung, eine eigene Line Dance-Formation zu bilden, brachte vor zehn Jahren zum Erntefest eine Schüler-Linedance-Gruppe aus Groß Warnow. Organisiert hatte den Auftritt Ria Müller – mit dem Hintergedanken, dass der Funke auch bei uns in Dallmin überspringt“, blickt Christine Krüger, choreografische Leiterin, zurück. Der Plan ging auf, auf einen Aushang hin meldeten sich viele Tanzbegeisterte. Im Laufe der Jahre wechselte manch ein Teilnehmer arbeits- oder familiär bedingt, auch musste mancher eingestehen, dass Line Dance als choreografische Tanzform, bei der einzelne Tänzer unabhängig von der Geschlechtszugehörigkeit in Reihen und Linien vor- und nebeneinander tanzen, einige Koordination abverlangt.

Unterstützt wird Christine Krüger von Ria Müller, besuchen doch beide montags die Line Dance-Kurse von DJ Henry in Karstädt und bringen neben Anregungen von Line Dance-Charts aus dem Internet auch Beispiele aus Karstädt mit nach Dallmin. Den Tanz-Ton gaben in der Vergangenheit übergangsweise auch Nadine Krüger und Tanja Kapke an.

„Unser Ziel ist nicht unbedingte Perfektion und Aktualität, sondern etwas für die Fitness von Körper und Geist zu tun und zum Schluss gemütlich zusammen zu sitzen“, betonen Christine Krüger und Ria Müller. „Wen der Line Dance-Virus erst mal gepackt hat, den lässt er nicht mehr los.“ Neue Mitstreiter, auch Männer, seien zu den Line Dance-Abenden donnerstags ab 19.30 Uhr in der alten Schule gern gesehen.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen