Wittenberge : Filmkulisse soll Wohnhaus werden

von 07. Juli 2020, 19:00 Uhr

svz+ Logo
WGW-Prokuristin Gabriele Iffländer (l.), Bürgermeister Dr. Oliver Hermann, Bauminister Guide Beermann und Thomas Tiepermann, Vorsitzender des Bauausschusses der Stadtverordnetenversammlung bei der Übergabe des Förderbescheides.
WGW-Prokuristin Gabriele Iffländer (l.), Bürgermeister Dr. Oliver Hermann, Bauminister Guide Beermann und Thomas Tiepermann, Vorsitzender des Bauausschusses der Stadtverordnetenversammlung bei der Übergabe des Förderbescheides.

Vier Häuser in der Goethestraße werden bis Ende 2021 saniert, Baustart noch 2020.

Die Aufschrift LSR für Luftschutzraum und die Zugangspfeile sind eine Zutat aus jüngerer Zeit. Das einst respektable Wohnhaus Goethestraße 1 in Wittenberge diente mit seinem morbiden Charme als Filmkulisse. Spätestens Ende 2021 soll dieser Zustand Geschichte sein. Dann soll es wie seine Nachbarn bis zur Nummer 4 wieder als Wohnhaus dienen. Den offizie...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite