zur Navigation springen
Der Prignitzer

18. Dezember 2017 | 06:06 Uhr

Perleberg : Feuerwehr rettet Patientin

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Eine Patientin muss unter Reanimationsbedingungen aus einer Arztpraxis mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Über den Fahrstuhl bzw. das Treppenhaus ist dieses nicht möglich.

von
erstellt am 25.Feb.2016 | 05:00 Uhr

Feuerwehreinsatz am Dienstag in der Bäckerstraße. Eine Patientin muss unter Reanimationsbedingungen aus einer Arztpraxis mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Über den Fahrstuhl bzw. das Treppenhaus ist dieses nicht möglich, ist auf Nachfrage von Uwe Schleich, Pressesprecher der Feuerwehr, zu erfahren. So kommt die Drehleiter zum Einsatz. Für Patientin und Notarzt geht es durchs Fenster und dann per Drehleiter zum Rettungswagen. Nicht ganz unproblematisch aufgrund der Enge in der Bäckerstraße, so Uwe Schleich. „Konkret steht uns eine Laterne im Weg, so dass wir mit der Drehleiter etwas manövrieren und improvisieren müssen. Aber alles klappt, Patientin und Notarzt erreichten sicher den Rettungswagen.“

Während dieser Aktion klicken die Handys der Schaulustigen, werden Videos gedreht. „So haben wir nicht nur alle Hände voll zu tun den Rettungsdienst zu unterstützen, sondern müssen auch noch für einen entsprechenden Sichtschutz sorgen, um die Persönlichkeitsrechte der Patientin zu wahren. Traurig, kann ich da nur sagen“, betont Uwe Schleich und lädt all jene zum Dienstabend der Wehr ein, der immer dienstags, 19 Uhr, in der Wache stattfindet. „Da können sie erleben, vor welchen Aufgaben und Herausforderungen die Kameraden stehen und selbst versuchen, mittels Planen zugleich auch die Persönlichkeitsrechte anderer zu schützen.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen