Es ist allerhöchste Zeit!

svz.de von
14. Juni 2012, 10:32 Uhr

Was lange währt, wird endlich gut, sagt der Volksmund. Im Fall von Airspace steht der Beweis allerdings noch aus. Während rund 30 Kunden mittlerweile schneller im Internet surfen können, haben viele andere in den 14 Orten, die per Richtfunk versorgt werden sollen, nach wie vor das Nachsehen, sind in ihren dienstlichen und auch privaten Geschäften behindert. Denn ohne die moderne Kommunikationsmöglichkeit steht man heutzutage auf dem Abstellgleis. Für viele der Betroffenen gibt es zudem keine Alternative zu Airspace, weil andere Anbieter nicht präsent sind oder es nicht sein wollen. Es lohnt offenkundig kaum, sich in einer so dünn besiedelten Gegend zu engagieren. Zu gering die Anschlusszahlen.

Müssen wir also Airspace noch dankbar sein, dass das Unternehmen hier investiert? Nein, denn es geschieht mit unser aller Steuergeldern, egal ob nun als Fördermittel vom Land oder Eigenmittel der Kommune gezahlt. Und für unser Geld können wir auch eine gute Leistung erwarten. Höchste Zeit ist es längst dafür.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen